Todesanzeige

RIP - CDU, Bild: Offler

CDU

Am 7.12.2018 hat die CDU Minime Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) auf ihrem Bundesparteitag in Hamburg zur neuen Parteivorsitzenden gewählt. 999 Delegierte waren anwesend, es gab keine Enthaltungen oder ungültige Stimmen. Die Wahl war ALTERNATIVLOS! In der ersten Wahlrunde erreichte keiner der drei Kandidaten die erforderliche Mehrheit, Jens Spahn erhielt beachtliche 16%. In der folgenden Stichwahl erhielt Friedrich Merz 48% der Stimmen, Minime 52%. Es geht also WEITERSO. Aus gut unterrichteten Kreisen wurde bekannt, dass Alexander Gauland eine spontane Feier anberaumt hat.

666 Bundestagsabgeordnete stimmten über den UN-Migrationspakt ab, 999 CDU Delegierte stimmten über die neue Parteivorsitzende ab, der Parteitag stellt sich hinter den UN-Migrationspakt… Sind das nicht eindeutige Zeichen dass der Teufel am Werk ist?

Interessant auch, dass der Antrag die Finanzierung Palästinensischer Terroristen durch Einfrieren der Mittel zu stoppen, abgelehnt wurde.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.