Midterm Elections die Republikaner haben besser abgeschnitten als gedacht

chayka1270 pixabay

Nun sind die US Kongresswahlen vorbei

Die Wahlbeteiligung war unerwartet hoch. Gewählt wurde bei den sogenannten Midterm Elections das komplette Repräsentantenhaus (435), sowie ein Drittel des Senates (35). In beiden Häusern hatten bisher die Republikaner die Mehrheit. Nach ersten Auszählungen zeichnet sich ab, dass Trumps Republikaner im Senat die Mehrheit behalten oder sogar ausbauen könnten.

Momentan 6:00 Uhr haben die Demokraten 42 und die Republikaner 51 Sitze im Senat, zwei Vertreter anderer Parteien errangen ebenfalls einen Sitz. Fünf Sitze sind noch nicht ausgezählt. Es ist also Essig mit einem Sieg der Demokraten im Senat.

Ähnlich, aber etwas knapper, sah es bis kurz vor 6:00 Uhr fürs Repräsentantenhaus aus, unsere glorreichen Antitrump Medien hatten eigentlich das Gegenteil weisgesagt, und gehofft, dass aufgrund eines deutlichen Sieges der Demokraten Donald Trump mit einem Impeachment Verfahren konfrontiert werden könnte.

In einigen Bundesstaaten gab es Probleme mit den Wahlcomputern. Nun werden wir wohl wieder von Wahlmanipulation und russischen Hackern hören, allerdings ist zu vermuten, dass Trump das Rennen um das Repräsentantenhaus verliert, da jetzt (6 Uhr) die Großstädte an der Westküste ausgezählt werden…

Repräsentantenhaus

Repräsentantenhaus Stand: 1:50 Demokraten 10 Sitze Republikaner 16 Sitze. 2:30 Demokraten 28 Sitze Republikaner 30 Sitze. 2:45 Demokraten 33 Sitze Republikaner 40 Sitze. 3:00 Demokraten 40 Sitze Republikaner 50 Sitze. 3:30 Demokraten 74 Sitze Republikaner 82 Sitze. 4:15 Demokraten 94 Sitze Republikaner 111 Sitze. 4:45 Demokraten 112 Sitze Republikaner 128 Sitze. 5:15 Demokraten 140 Sitze Republikaner 151 Sitze. 5:45 Demokraten 156 Sitze Republikaner 157 Sitze. 6:00 Demokraten 173 Sitze Republikaner 166 Sitze. 6:30 Demokraten 185 Sitze Republikaner 173 Sitze. 7:00 Demokraten 196 Sitze Republikaner 182 Sitze. 8:00 Demokraten 208 Sitze Republikaner 190 Sitze. 9:00 Demokraten 218 Sitze Republikaner 193 Sitze.

12.11. – 17:00 

Demokraten 227 Sitze Republikaner 198 Sitze, noch offen 10
Senat: Republikaner 51, Demokraten 44, andere 2, noch offen 3

Senat noch offen: Florida wo sich im Rennen um das Amt des Gouverneurs, sowie um einen Senatssitz Neuauszählungen anbahnen, weil die Bewerber äußerst knapp beieinander liegen. Auch die Ergebnisse aus Arizona, wo möglicherweise noch einmal gewählt wird, und Mississippi fehlen noch.

Vermuteter Ausgang Repräsentantenhaus Republikaner 200-205 Sitze, Demokraten 225-230 Sitze. Es wird also schwieriger für Donald Trump, welcher das Ergebnis trotzdem als Erfolg verbuchte.

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.