Es baut wieder mal in Zittau

Sollten Sie gerade an einem Kalender für das nächste Jahr basteln als Geschenk für die liebe Erb-Tante, dann empfehle ich dieses Bild. Es soll –welch seltene Ausnahme unter den Bauvorhaben in der Stadt – eine Tagesstätte für Senioren werden, haben wir ja kaum welche.

Nun handelt es sich hier bei dem Gebäude um die ehemalige Zentrale der SED-Kreisleitung . Gerüchteweise sollen schon einige der ehemals führenden Genossen gefragt haben, ob sie ihr altes Zimmer wieder bekommen könnten.

2 Kommentare

  1. Der Zittauer Führerbunker war als Kohlebergwerk getarnt und wurde nach 1945 auf der polnischen Seite ausgegraben. Reste der tiefreichenden Anlage werden noch heute vom Kohlebagger gesucht.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.