Aus der Tätigkeit der Diebesgilde im Juni

nach Sonnenuntergang

“Natürlich arbeiten unsere Gildenmitglieder ohne Sommerpause um unsere geneigte Kundschaft zuverlässig von überflüssigen Vermögenswerten zu befreien”…

Quelle: der schmierige Pjotrek

Übrigens, wer seit Mai ein Mifa Mountainbike oder eine Rotfuchs Motorsense vermisst, könnte diese Gegenstände bei der Polizeidirektion Görlitz finden. Aus dem Bericht der Polizeidirektion Görlitz:

Audi A6 verschwunden
Tauchritz, Berzdorfer Straße
30.06.2018, 13:30 Uhr – 15 Uhr

Am Samstagnachmittag verschwand ein Audi A6 in Tauchritz. Das auf der Berzdorfer Straße parkende dunkelblaue Fahrzeug war zirka elf Jahre alt und hatte das amtliche Kennzeichen GR-TK 12. Der Besitzer bezifferte den Wert auf rund 6.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen und fahndet international nach dem Audi.

 

Papagei zugeflogen
Görlitz, Blumenstraße
30.06.2018, 09:45 Uhr

Am Samstagvormittag teilt eine Frau der Polizei mit, dass sie einen Papagei gefunden hatte. Dieser war sehr zahm und beringt. Es handelt sich um einen Gelbbrustara. Ermittlungen der Polizei führten nicht zum Eigentümer des Tieres. Somit wurde der Exot im  Görlitzer Tierheim untergebracht.

 

Skoda Oktavia beschädigt
Großschönau, Jonsdorfer Straße
30.06.2018, 14:45 Uhr – 15:15 Uhr

Am Samstagnachmittag wurde ein Skoda Oktavia in Großschönau beschädigt. Das Fahrzeug parkte in der Jonsdorfer Straße, auf dem Parkplatz am Kletterwald. Hier wurde am Fahrzeug die Scheibe der Fahrertür eingeschlagen. Der entstandene Schaden beziffert sich auf rund 350 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Einbruch in ein Einfamilienhaus

Görlitz, Holteistraße
28.06.2018, 23:00 Uhr – 29.06.2018, 06:00 Uhr

In den Nachtstunden zum Freitag drangen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Holteistraße in Görlitz ein. Auf gegenwärtig noch unbekannte Art und Weise verschafften sie sich Zutritt zu dem Haus und durchsuchten dieses. Sie stahlen einen schwarz/silbernen Kaffeevollautomaten, ein Aquarell, ein I-Phone S6, sowie Bargeld in einer dreistelligen Höhe. Der Stehlschaden beläuft sich auf zirka 8.000 Euro, Sachschaden konnte keiner festgestellt werden. Ein Kriminaltechniker war im Einsatz und sicherte Spuren. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.

Mitsubishi verschwunden
Olbersdorf, Oybiner Straße

28.06.2018, 23:00 Uhr – 29.06.2018, 06:00 Uhr

In der Nacht zu Freitag stahlen Unbekannte einen Mitsubishi ASX von der Oybiner Straße in Olbersdorf. Sie waren zuvor in ein Hotelzimmer eingedrungen und hatten den Originalschlüssel des Fahrzeuges entwendet. In der Folge verschwand das zirka drei Jahre alte, graue Auto mit den amtlichen Kennzeichen SON-U 256. Der Eigentümer beziffert den Wert auf rund 15.000 Euro. Die Soko KFZ hat die weiteren Ermittlungen übernommen und fahndet international nach dem Mitsubishi.

 

 

Diebstahl einer Handtasche

Zittau, Westpark
30.06.2018, 02:00 Uhr – 02:15 Uhr

Am frühen Samstagmorgen kam es in Zittau zum Diebstahl einer Handtasche. Eine 18-Jährige befand sich auf einer Feier. Ein bislang unbekannter Täter nutzte die kurze Unaufmerksamkeit der jungen Frau aus und stahl die Tasche. In dieser befanden sich unter anderem zwei Mobiltelefone. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 550 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Diebstahl aus Keller

Görlitz, Johann-Haß-Straße
27.06.2018 – 28.06.2018, 11:30 Uhr 

In der Johann-Haß-Straße in Görlitz sind Unbekannte in der Zeit von Mittwoch bis Donnerstagmittag in ein Mehrfamilienhaus eingedrungen. Im Keller brachen die Täter drei Abteile auf. Sie entwendeten eine Bohrmaschine und zwei Schleifmaschinen im Wert von zirka 300 Euro. Der Sachschaden belief sich auf etwa 60 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

 

Einbruch in Baucontainer

Oderwitz, OT Niederoderwitz, Dreihäuser
26.06.2018, 18:00 Uhr – 27.06.2018, 06:30 Uhr

Unbekannte hebelten in der Nacht zu Mittwoch die Türen von zwei Baucontainern an den Dreihäusern in Niederoderwitz auf. Auch in einen Bauwagen drangen die Täter ein. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Einbrecher nichts. Der Sachschaden lag bei zirka 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Fahrrad aus Garage entwendet

Oderwitz, OT Oberoderwitz, Gasstraße
27.06.2018, 19:00 Uhr – 28.06.2018, 08:00 Uhr

Unbekannte drangen in der Nacht zu Donnerstag in eine Garage an der Gasstraße in Oberoderwitz ein. Die Täter stahlen ein 26-Zoll Mountainbike von Choppenhead im Wert von etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Familienstreit deckt Cannabisplantage auf

Bertsdorf-Hörnitz, Hörnitz, Goethestraße
27.06.2018, gegen 21:15 Uhr

Eigentlich sollte eine Streife des örtlichen Reviers einen Familienstreit an der Goethestraße in Hörnitz schlichten. Vor Ort fanden die Beamten jedoch auf dem Dachboden rund 30 Cannabispflanzen. Der Plantagenfund zog nun andere Maßnahmen nach sich. Die bis zu 1,20 Meter großen Pflanzen beschlagnahmten die Beamten. Eine Hausdurchsuchung, die noch eine Bong und etwa ein paar Gramm Marihuana hervor brachte, folgte. Der 22-jährige Tatverdächtige muss sich nun wegen illegalen Anbaus und Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Wertsachen und Maschine aus Fahrzeug entwendet

Zittau, OT Hirschfelde, Neißgasse
28.06.2018, 14:00 Uhr – 15:15 Uhr

Ein VW Caddy war am Donnerstagnachmittag an der Neißgasse in Hirschfelde Ziel unbekannter Täter. Die Diebe schlugen die Heckscheibe am Wagen ein und entwendeten ein Handy, einen Ausweis und einen Führerschein sowie Bargeld. Auch einen Boschhammer nahmen die Langfinger mit. Der Stehlschaden lag nach Angaben des Eigentümers bei etwa 1.500 Euro. Am Pkw entstand ein Sachschaden von zirka 500 Euro. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Büroräume angegriffen

Görlitz, Rothenburger Straße
26.06.2018, 15:00 Uhr – 26.06.2018, 19:00 Uhr
27.06.2018 polizeibekannt

Unbekannte sind am Dienstagnachmittag in Büroräume an der Rothenburger Straße in Görlitz eingedrungen. Dort durchsuchten sie die Räumlichkeiten. Was zur Beute der Diebe gehörte, ist noch nicht bekannt. Sicher ist, dass sie einen geschätzten Sachschaden von 600 Euro hinterließen. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen. (kk)

 

Kellereinbruch

Zittau, Südstraße
25.06.2018, 20:00 Uhr – 27.06.2018, 07:00 Uhr

Zwischen Montagabend und Mittwochmorgen drangen Unbekannte in einen Keller an der Südstraße in Görlitz ein. Die Täter entwendeten eine Drohne und zwei Fernbedienungen im Wert von etwa 500 Euro. Zudem hinterließen die Diebe einen Sachschaden von circa 10 Euro. Mit den Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Diebe hatte es auf Technik abgesehen

Görlitz, Brückenstraße
25.06.2018, 16:00 Uhr – 26.06.2018, 07:00 Uhr

Unbekannte Diebe haben es in der Nacht zu Dienstag in Görlitz an der Brückenstraße auf Technik abgesehen. Die Täter brachen in ein Hochschulgebäude ein und stahlen einen Monitor, einen PC und einen Beamer im Gesamtwert von etwa 2.500 Euro. Sachschaden von 150 Euro entstand. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Kriminalpolizei übernimmt die Ermittlungen. (kk)

 

Seniorin beraubt – Zeugen gesucht

Zittau, Westpark
26.06.2018, 09:40 Uhr

Ein Unbekannter hat am Dienstagvormittag in Zittau eine 84-Jährige ausgeraubt. Der Täter entriss der Seniorin am Westpark im Bereich des ehemaligen Bades gegen 09:40 Uhr gewaltsam ihre Handtasche. Darin befanden sich neben Bargeld, Handy auch persönliche Dokumente und der Wohnungsschlüssel der Frau. Durch den Übergriff stürzte die Rentnerin und verletzte sich leicht.

Der Räuber flüchtete mit einem in der Nähe abgestellten Auto. Dabei soll es sich möglicherweise um einen dunklen VW mit polnischen Kennzeichen gehandelt haben. Anschließend begab er sich vermutlich in die Wohnung der Geschädigten und stahl dort weiteres Bargeld sowie zwei Handtaschen.

Im Umfeld suchte die Polizei nach dem Täter und Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Kriminalpolizei hat die Untersuchungen übernommen und sucht nun Zeugen zu diesem Handtaschenraub. Wer die Tat am Westpark beobachtet hat oder sachdienliche Hinweise zu dem Flüchtenden oder seinem Fahrzeug machen kann, wird gebeten sich beim Polizeirevier Zittau unter der Rufnummer 03583 62-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (kk)

 

Reifensatz von Fahrzeug entwendet

Görlitz, OT Klingewalde, Gewerbering
23.06.2018, 12:00 Uhr – 25.06.2018, 07:00 Uhr

Unbekannte begaben sich am vergangenen Wochenende auf das Gelände eines Autohauses am Gewerbering in Görlitz. Die Täter entwendeten von einem neuen VW Sportsvan alle vier Alu-Kompletträder im Wert von zirka 1.500 Euro. Den Wagen bockten sie auf vorgefundene Altreifen auf. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens sind noch nicht möglich. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Polizeieinsatz – Verhandlungsgruppe war erfolgreich

Mittelherwigsdorf, OT Eckartsberg
25.06.2018. 08:15 – 17:30 Uhr

Am Montag kam es kurz nach acht in Eckartsberg zu einem Rettungseinsatz. Ein 51-Jähriger war in seinem Wohnhaus und drohte sich etwas anzutun. Notarzt und Rettungsdienst sowie Polizeistreifen des Zittauer Reviers eilten zum Einsatzort. Der gesundheitlich angeschlagene Bewohner öffnete jedoch nicht und verschloss sich allein im Haus. Der Einsatzzug der Polizeidirektion und die Verhandlungsgruppe des Landeskriminalamtes Dresden wurden hinzugezogen. Die speziell geschulten Beamten versuchten, mit viel Geduld den Kontakt zum Betroffenen aufzunehmen, was schließlich am Nachmittag gelang und gegen 17:30 Uhr zum Erfolg führte. Der Mann öffnete den Polizisten und den Rettungskräften die Tür. Anschließend begab er sich in ärztliche Behandlung. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik. (tj)

 

Zeugen zu Mülltonnenbränden gesucht

Görlitz, Alexander-Bolze-Hof
11.06.2018, 21:45 Uhr

Görlitz, Peter-Liebig-Hof
11.06.2018, 23:25 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu zwei Mülltonnenbränden, die sich am Montag, den 11. Juni 2018 im Görlitzer Stadtteil Königshufen ereigneten. Unbekannte entzündeten die Abfallbehälter am Alexander-Bolze-Hof gegen 21:45 Uhr und am Peter-Liebig-Hof etwa 23:25 Uhr. Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei wurden die Feuer vorsätzlich gelegt. Zeugen, die Hinweise zu den Bränden, insbesondere zu Personenbewegungen an den Tatorten, geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (kk)

 

Fahrräder gestohlen

Kodersdorf, Am Bahnhof
22.06.2018, 18:00 Uhr – 24.06.2018, 12:00 Uhr

Gleich zwei Fahrräder haben Unbekannte zwischen Freitagabend und Sonntagmittag in Kodersdorf vor dem Bahnhof gestohlen. Die Räder standen gesichert in einem Fahrradständer. Das hinderte den oder die Diebe jedoch nicht daran, das weiße Trecking Damenfahrrad Pegasus Premio SLM und das graue BMX-Rad mitzunehmen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 300 Euro. Die Fahndung nach den Drahteseln läuft. (pk)

 

Zwei Nissan entwendet

Görlitz, Heilige-Grab-Straße
24.06.2018, 20:00 Uhr – 25.06.2018, 05:30 Uhr

Görlitz, Hussitenstraße
23.06.2018, 23:30 Uhr – 25.06.2018, 06:20 Uhr

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende in Görlitz zwei Nissan entwendet.

So verschwand von einem Parkplatz an der Heilige-Grab-Straße ein blauer Pulsar. Der erst in diesem Jahr gebaute Wagen hatte laut Eigentümer einen Wert von etwa 19.000 Euro.

An der Hussitenstraße entwendeten die Diebe einen roten Quasquai. Den Zeitwert des ein Jahr alten Autos gab der Geschädigte mit circa 20.000 Euro an.

Nach beiden Fahrzeugen wird international gefahndet. Mit den Ermittlungen befasst sich die Soko Kfz. (kk)

 

Fensterscheibe am AfD Büro eingeworfen

Zittau, Bahnhofstraße
24.06.2018 gg. 03:00 Uhr

Durch einen unbekannten Täter wurde mittels eines Betonsteines am AfD Büro eine Fensterscheibe eingeworfen. Eine angrenzende Scheibe riss infolge der Handlung. Die Höhe des Sachschadens wurde noch nicht beziffert und wird nachgereicht. Der Staatsschutz der PD Görlitz hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Einbruch in Pkw

Ebersbach-Neugersdorf OT Neugersdorf, Rudolf-Breitscheid-Straße 32
22.06.2018 zwischen 17:00 Uhr bis 22:30 Uhr

Unbekannte Täter begaben sich zu einem ordnungsgemäß abgestellten Pkw Volvo und schlugen eine Scheibe des Pkw ein. In der Folge entwendeten sie einen Koffer mit persönlichen Gegenständen aus dem Fahrzeug. Außerdem entwendeten sie die beiden auf dem Dach des Volvo stehenden Mountainbikes. Der Stehlschaden wird insgesamt mit ca. 7.000 Euro beziffert. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

 

Mazda entwendet

Bertsdorf-Hörnitz OT Hörnitz, Zittauer Straße
22.06.2018, 21:30 Uhr bis 23.06.2018, 09:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten einen auf der Zittauer Straße gesichert abgestellten Pkw Mazda CX 5, Farbe Rot mit dem amtlichen Kennzeichen FG-DM 776. Der Wert des Jahreswagens wird mit ca. 28.000 Euro beziffert. Die Soko-Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Fahrzeug.

 

Einbruch in ein Gewächshaus

Görlitz, Paul-Mühsam-Straße
20.06.2018, 18:00 Uhr – 21.06.2018 Uhr, 15:30 Uhr

Gewaltsam verschafften sich Unbekannte zwischen Mittwoch und Donnerstagnachmittag Zutritt zu einem Gewächshaus an der Görlitzer Paul-Mühsam-Straße. Im als Schuppen genutzten Objekt brachen sie mit einem vorgefundenen Werkzeug eine Tür auf und stahlen schließlich einen Rasentrimmer. Der angerichtete Schaden für den Eigentürmer beläuft sich auf rund 200 Euro. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. (pk)

 

Einbruch in Ferienhaus

Reichenbach/O.L., OT Mengelsdorf, Königshainer Straße
19.06.2018, 13:00 Uhr – 21.06.2018, 10:15 Uhr

Unbekannte drangen in der Zeit von Dienstag bis Donnerstag durch gewaltsames Öffnen der Nebeneingangstür in ein Ferienhaus an der Königshainer Straße in Mengelsdorf ein. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten des Hauses und entwendeten elektronische Geräte und Werkzeuge im Wert von 2.000 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Wohnungseinbruch – Täter kam, als Bewohner schlief

Görlitz, OT Biesnitz, Holunderweg
20.06.2018, 23:30 Uhr – 21.06.2018, 07:30 Uhr

Unbekannte drangen in der Nacht zu Donnerstag durch gewaltsames Öffnen einer Terrassentür in ein Wohnhaus am Holunderweg in Biesnitz ein. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten im Erdgeschoß während der Geschädigte im Obergeschoß schlief. Entwendet wurden ein Handy von Samsung, ein Laptop von Macintosh, eine Nikon-Kameraausrüstung sowie zwei Wandölgemälde. Der Diebstahlschaden belief sich auf etwa 3.000 Euro. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Betrugsmasche „Falscher Polizist“

Zittau, Thiemerstraße
21.06.2018, gegen 17:15 Uhr

Ein Unbekannter rief am Donnerstagnachmittag bei einem 89-Jährigen an und gab sich als dessen Sohn aus. Er kündigte seinen baldigen Besuch an. Kurze Zeit später erhielt der Senior einen weiteren Anruf. Diesmal meldete sich die “Polizei”. Der falsche Polizist machte deutlich, dass der Sohn soeben einen Unfall hatte. Damit dieser seinen Führerschein behalten kann, sollte der Rentner 2.000 Euro in einen Briefumschlag stecken und an einen Boten übergeben. Das Geld wurde anschließend von einem Unbekannten beim Geschädigten abgeholt. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und rät besonders älteren Menschen dringend:

Geben sie kein Geld an Boten für Ihre Verwandten mit. Die Polizei ruft sie niemals an und stellt keine Geldforderung am Telefon. Wenden sie sich im Zweifel direkt an Ihre Angehörigen, rufen sie diese mit den Ihnen bekannten Rufnummern an. Bleiben sie misstrauisch bei plötzlichen Geldforderungen per Telefon. Bei Betrugsverdacht verständigen sie die echte Polizei über den Notruf 110, bevor sie Geld übergeben. (tj)

 

Mutmaßliche Kupferdiebe bei Kontrolle gefasst

Zittau, Dresdener Straße
22.06.2018, 00:35 Uhr

In der Nacht zu Freitag sind einer Streife des Zittauer Reviers  mutmaßliche Kupferdiebe ins Netz gegangen. Die Beamten kontrollierten einen 27-Jährigen mit seinem Mitsubishi auf der Dresdener Straße. Dabei entdeckten sie etwa 20 Meter Kupferrohre und einen Bolzenschneider im Fahrzeug. Außerdem waren der Lenker und sein 20 Jahre alter Beifahrer stark verschmutzt. Bei der Befragung verstrickten sich die beiden in Widersprüche. Die Polizisten stellten das Werkzeug sowie das Metall bei den Beschuldigten sicher. Außerdem sicherten sie Spuren und zeigten den Diebstahl an. Mit der Auswertung der Ergebnisse sowie den weiteren Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Erst Einbruch, dann Verwüstung

Zittau, Innere Weberstraße
16.06.2018, 12:30 Uhr – 19.06.2018, 16:45 Uhr
polizeibekannt: 20.06.2018, gegen 11:30 Uhr

Unbekannte drangen zwischen Samstag und Dienstag in ein Nebengebäude der Weberkirche an der Inneren Weberstraße in Zittau ein. Die Täter verwüsteten die Räume, öffneten alle Schränke und Behältnisse. Einen aufgefundenen Feuerlöscher entleerten die Eindringlinge. Ob die Diebe etwas entwendeten, kann noch nicht abschließend gesagt werden. Sie hinterließen einen Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Ermittlungserfolg – mutmaßlicher Fahrradhehler gestellt

Großschönau, OT Waltersdorf
13.06.2018

Ein Diebstahl von hochwertigen Fahrrädern in Hessen konnte in  Zusammenarbeit zwischen der Tschechischen Polizei, der Hessischen und der Sächsischen Polizei aufgeklärt werden.

Anfang des Jahres entwendeten Unbekannte bei einem Bike-Event in Hessen zwei hochwertige Fahrräder im Wert von etwa 17.000 Euro. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte ermittelt werden, dass die gestohlenen Räder über eine Verkaufsplattform im Internet zum Kauf angeboten wurden. Durch die zuständige Dienststelle erfolgte eine Verkaufsanbahnung. Der Handel sollte am Mittwoch, den 13. Juni 2018 in Waltersdorf stattfinden. Als Verkäufer des Rades gab sich ein 46-jähriger Tscheche aus Varnsdorf aus. Kriminalbeamte des neuen Regionalen Ermittlungsabschnittes in Seifhennersdorf sowie Kriminalbeamte aus dem tschechischen Rumburk unterstützten die hessischen Kollegen. Aufgrund der hervorragenden Zusammenarbeit aller Beteiligten, klickten bei dem Täter vor Ort die Handschellen und eines der Räder konnte sichergestellt werden. Weitere Ermittlungen werden durch die Dienststelle in Hessen geführt. (tj)

 

Diebe im Garten

Görlitz, Walther-Rathenau-Straße
08.06.2018 – 19.06.2018

Am Dienstag bemerkten Gartennachbarn, dass in eine Laube und einen Schuppen auf einem Gartengrundstück der Kleingartenanlage Post e. V. Görlitz an der Rathenaustraße eingebrochen worden war. Möglich, dass sich der oder die Täter bereits in der vergangenen Woche gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten verschafften, das jedoch unbemerkt blieb. Eine Kontrolle ergab nun, dass der Eindringling im Objekt mehrere Türen aufhebelte und Werkzeuge im Wert von etwa 50 Euro stahl. Kriminaltechniker konnten in dem Gartenhäuschen Spuren sichern. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. (pk)

 

Einbruch in Imbiss und Blumengeschäft

Görlitz, Demianiplatz
19.06.2018, 00:10 Uhr bis 07:00 Uhr

In den Nachtstunden zum Dienstag brachen Unbekannte gewaltsam in die Räume eines Imbiss und des angrenzenden Blumengeschäfts ein. Dabei gingen der oder die Einbrecher nicht zimperlich vor. Fenstergitter, Türen, Geldspielautomaten und Kassen wurden aufgehebelt. Nach erstem Überblick erbeuteten die Einbrecher rund 3.000 Euro und richteten Sachschaden an. In den Räumlichkeiten des Blumengeschäfts wurde alles durchwühlt, aber kein Bargeld gefunden. Für die Floristen bedeutet der nächtliche Besuch aber Sachschaden von mindestens 500 Euro. Nach Entdecken der Straftat wurde die Polizei alarmiert. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (pk)

 

Auseinandersetzung auf dem Marienplatz

Görlitz, Marienplatz
19.06.2018, 21:00 Uhr

Am Dienstagabend kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen auf dem Marienplatz. Nachdem Worte nicht mehr ausreichten, zog ein 17-jähriger Libanese ein Taschenmesser aus der Hosentasche und nötigt mit dem aufgeklappten Messer einen 33-jährigen Görlitzer. Danach soll es zu Handgreiflichkeiten und Schlägen durch noch drei weitere junge Männer gekommen sein. Zeugen alarmierten die Polizei. Die eingesetzten Beamten konnten auf Grund der Täterbeschreibung den 17-Jährigen im Stadtgebiet ergreifen. Der geschädigte 33-Jährige hat, so erste Angaben, einen Schock erlitten, jedoch keine äußerlich sichtbaren Verletzungen davongetragen. Die polizeilichen Ermittlungen zum Geschehen dauern an. (pk)

 

Lagerhallen angegriffen

Görlitz, Bahnhofstraße
16.06.2018, 15:00 Uhr – 17.06.2018, 09:30 Uhr

Zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmorgen verschafften sich Unbekannte Zutritt in Lagerhallen auf der Bahnhofstraße in Görlitz. Die Diebe entwendeten alkoholische Getränke, Werkzeuge und Grünpflanzen im Wert von circa 750 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (dh)

 

Dreister Handtaschendieb

Görlitz, Am Klinikum und Wendel-Roskopf-Straße
18.06.2018, 09:00 Uhr – 09:50 Uhr

Ein Unbekannter lief am Montagmorgen in Görlitz Am Klinikum an einer 76-jährigen Rentnerin vorbei, griff dann plötzlich in den Korb ihres Rollators und entwendete die darin abgelegte Handtasche. Anschließend rannte der Täter in Richtung Nieskyer Straße davon. In der Handtasche befanden sich neben der Geldbörse mit etwa 40 Euro Bargeld, der EC-Karte und dem Personalausweis auch der Haustürschlüssel und das Mobiltelefon der Seniorin. Zielgerichtet begab sich der Dieb anschließend in die Wohnung der älteren Dame an der Wendel-Roskopf-Straße und durchsuchte die Räumlichkeit. Der dreiste Langfinger entwendete eine aufgefundene Briefmappe mit mehreren tausend Euro Bargeld aus dem Schreibsekretär. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Gartenlauben angegriffen

Leutersdorf, Oststraße
17.06.2018, 20:30 Uhr – 18.06.2018, 08:00 Uhr

Insgesamt acht Gartenlauben und das Spartenheim einer Kleingartenanlage haben Unbekannte zwischen Sonntagabend und Montagfrüh in Leutersdorf angegriffen. Dabei drangen sie gewaltsam in die Räumlichkeiten an der Oststraße ein und durchwühlten diese nach Beute. Ob sie etwas entwendeten, ist noch nicht bekannt. Der hinterlassene Sachschaden belief sich auf etwa 4.000 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (kk)

 

Container aufgebrochen

Zittau, Christian-Keimann-Straße
16.06.2018, 16:00 Uhr – 18.06.2018, 11:00 Uhr

Zwischen Samstagnachmittag und Montagvormittag haben unbekannte Diebe einen Lagercontainer einer Firma an der Christian-Keimann-Straße in Zittau aufgebrochen und Gartenmöbel im Wert von etwa 5.200 Euro gestohlen. Dazu summierte sich noch ein Sachschaden von etwa 30 Euro. Mit der Auswertung der gesicherten Spuren und den weiteren Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Der Schlüssel steckte im Schloss…

Görlitz, Bahnhofstraße
18.06.2018, 05:30 Uhr – 06:30 Uhr

…als Unbekannte am Montagmorgen einen Opel vom einem Grundstück an der Bahnhofstraße in Görlitz entwendeten. Zuvor drangen die Täter gewaltsam in den silbergrauen Astra ein. Der Wert des 17 Jahre alten Fahrzeugs lag laut Eigentümer noch bei etwa 2.000 Euro. Nach dem Wagen wird international gefahndet. Die Soko Kfz befasst sich mit den Ermittlungen. (kk)

 

Eingebrochen

Görlitz, Waldhufen, Rosengasse
15.06.2018, 14:30 Uhr – 17.06.2018, 15:20 Uhr

Unbekannte Täter drangen in der Zeit von Freitagmittag bis Sonntagnachmittag in ein Wohnhaus auf der Rosengasse in Görlitz ein. Durch das Einschlagen einer Scheibe gelangten die Diebe in das Innere und durchsuchten die Räume. Entwendet wurden eine Schmuckschatulle aus Leder mit Gold- und Brillantschmuck im vierstelligen Wert. Zudem verschwand Bargeld von mehreren tausend Euro. Der Täter flüchtete durch die Tür zum Garten, an der der passende Schlüssel hing. Es ist nicht auszuschließen, dass der Täter diesen Fluchtweg vorbereitet hatte. Den Gesamtschaden beziffert das bestohlene Ehepaar auf ca. 5.500 Euro. Die Kriminaltechniker waren vor Ort und sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.(dh)

 

Misslungener Einbruch

Görlitz, Lutherstraße
16.06.2018 – 17.06.2018, 12:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende versuchten unbekannte Täter in einen Laden auf der Lutherstraße in Görlitz einzubrechen. Mit einem Winkelschleifer bewaffnet, wollten sie die Sicherheitstür am Hintereingang gewaltsam öffnen. Dies misslang jedoch und sie beendeten ihr Vorhaben. Sie hinterließen einen Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt in diesem Fall. (dh)

 

Handfester Streit

Zittau, Theodor-Korselt-Straße
17.06.2018, 20:40 Uhr

Zu einem handfesten Streit kam es Sonntagabend in Zittau auf der Theodor-Korselt-Straße. Dabei schlug ein 31-jähriger Zittauer einer 39 Jahre alten Frau so heftig in ihr Gesicht, dass diese schwere Gesichtsverletzungen erlitt und anschließend zur Behandlung in ein Krankenhaus kam. Eine zweite 31-jährige Frau griff der Täter an den Haaren und schliff sie über die Straße. Beim Tatverdächtigen wies ein Test umgerechnet 1,98 Promille aus und er verbrachte im Anschluss zum Ausnüchtern die Nacht im polizeilichen Gewahrsam. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Gefährlicher Körperverletzung.

Ein 30-Jähriger kam mit seinem Mountainbike an den Tatort und meldete sich bei den Polizisten als Zeuge des Vorfalls. Seine Fahrweise war dabei sehr auffällig. Ein Test bestätigte umgerechnet 1,94 Promille bei ihm. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und fertigten eine Anzeige. Damit wird er sich gegenüber der Staatsanwaltschaft wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. (kk)

 

Toyota entwendet

Görlitz, Bismarckstraße
15.06.2018, 15:00 Uhr – 20:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten am Freitagnachmittag einen Pkw Toyota Yaris. Das zehn Jahre alte Fahrzeug mit dem Kennzeichen GR-SE 22 stand gesichert abgestellt auf der Bismarckstraße. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet international nach dem grauen Fahrzeug.

 

Taschendiebstahl

Zittau, Neusalzaer Straße
16.06.2016, 12:00 Uhr

Einen kurzen Moment der Unachtsamkeit nutzte ein Taschendieb am Samstagmittag. Eine 86-jährige Dame war gerade dabei, ihren Rollator in das Haus zu bringen. Dazu stellte sie ihre Handtasche vor dem Hauseingang auf die Treppe. Ein Unbekannter ergriff in diesem Moment die Tasche und entfernte sich. Neben einer geringen Summe Bargeld fehlen der Seniorin nun auch ihre Ausweispapiere sowie persönliche Gegenstände. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

 

Zwei Fahrräder und ein Moped entwendet

Görlitz, Carolusstraße
30.05.2018 – 15.06.2018

Reichlich Beute machten „Langfinger“ auf einem Grundstück in der Carolusstraße. Insgesamt zwei Mountainbikes sowie ein Kleinkraftrad S 51 verschwanden hier in den ersten beiden Juniwochen. Der Gesamtwert der entwendeten Fahrzeuge wurde mit 1.650 Euro angegeben.

 

Streit und Schläge um Mitternacht

Görlitz, Marienplatz
15.06.2018, gegen 00:00 Uhr

Gegen Mitternacht kam es auf dem Marienplatz in Görlitz zu verbalen Streit und einer Prügelei zwischen arabischen Asylbewerbern, deutschen und polnischen Bürgern. Die Beteiligten waren teilweise stark angetrunken. Ein unbekannter arabischer Täter soll eine 35-jährige Frau aus Polen angegriffen und verletzt haben. Die Frau hatte bei einem Alkoholtest einen Wert von umgerechnet 2,00 Promille. Sie konnte in dem Zustand wenig zu Erhellung des Sachverhaltes beitragen. Streifen des Polizeireviers Görlitz erhoben die Personalien der Beteiligten. Polizisten stellten eine Flasche sicher, welche bei einer Körperverletzung zum Einsatz gekommen sein soll. Eine mitgeführte Schreckschusswaffe zogen die Beamten ebenfalls ein. Die Kriminalpolizei ermittelt zum Geschehen auf dem Platz. (tj)

 

Fahrrad aus Schuppen gestohlen

Görlitz, Schlaurother Straße
13.06.2018, 20:00 Uhr – 14.06.2018, 10:30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag kam es auf der Schlaurother Straße zu einem Einbruch in einen Schuppen. Die unbekannten Täter hebelten die Tür auf und stahlen ein grünes Mountainbike Cube, dessen Wert auf rund 600 Euro geschätzt wird. Die Kriminalpolizei ermittelt und fahndet nach dem Bike. (dh)

 

Versuch gescheitert

Görlitz, Lilienthalstraße
14.06.2018, 16:20 Uhr

Donnerstagnachmittag versuchten unbekannte Täter auf der Lilienthalstraße in Görlitz einen schwarzen Toyota zu entwenden. Nachdem das Öffnen des Schlosses an der Fahrertür misslang, wollten sie die Tankklappe aufhebeln. Als auch diese Aktion scheiterte, gaben die Diebe ihren Plan auf. Sie hinterließen einen Schaden von circa 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (dh)

 

Garageneinbruch

Leutersdorf, Seifhennersdorfer Straße
13.06.2018, 22:00 Uhr – 14.06.2018, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag brachen Unbekannte in eine Garage an der Seifhennersdorfer Straße in Leutersdorf ein. Die Täter entwendeten Werkzeugmaschinen im Wert von etwa 1.000 Euro. Die Höhe des Sachschadens lag noch nicht abschließend vor. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Einbrecher legten Feuer

Zittau, Pistoiaer Weg
11.06.2018, 15:00 Uhr – 14.06.2018, 10:45 Uhr

In der Zeit von Montag bis Donnerstagvormittag brachen Unbekannte in ein im Umbau befindliches Wohnhaus am Pistoiaer Weg in Zittau ein. Die Täter entwendeten mehrere Baumaschinen und Werkzeuge im Wert von etwa 1.500 Euro. Vermutlich um ihre Tat zu verdecken, legten sie Feuer. Die Zittauer Wehr rückte aus und löschte den Brand. Der Sachschaden am Haus lag bei mehreren tausend Euro. Kriminaltechniker und ein Brandursachenermittler kamen zum Einsatz. Ermittlungen zum Einbruch und der Brandstiftung führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Mann in Wohnung überfallen

Zittau, Markt
14.06.2018, 13:00 Uhr – 13:55 Uhr

Ein 57-Jähriger bekam am Donnerstagnachmittag ungebetenen Besuch. Zwei unbekannte maskierte Männer besuchten den Bewohner. Sie schlugen den Mieter und verletzten ihn am Kopf. Anschließend durchsuchten die Täter die Wohnung und entwendeten ein Mobiltelefon und die Geldbörse. Der Verletzte kam zur Behandlung in eine Klinik. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Welche Umstände zum Überfall geführt haben, ist Gegenstand der Ermittlungen. (tj)

 

Gartenmöbel verschwunden

Seifhennersdorf, Zollstraße
14.06.2018, 08:00 Uhr – 12:00 Uhr

Unbekannte entwendeten am Donnerstagvormittag an der Zollstraße in Seifhennersdorf von einem Gartengrundstück die Gartenmöbel. Ein Tisch, mehrere Stühle und Liegestühle im Wert von etwa 1.000 Euro nahmen die Täter mit. Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Navi und Radio aus Passat gestohlen

Görlitz, Sohrstraße
09.06.2018, 13:00 Uhr – 13.06.2018, 13.15 Uhr

Auf das mobile Navigationsgerät und das Autoradio eines VW Passats hatten es Unbekannte in der Zeit von Samstag bis Mittwoch abgesehen. Die Täter drangen in den Wagen an der Sohrstraße in Görlitz ein und stahlen die Geräte. Der Stehlschaden lag bei zirka 300 Euro. Die Spuren sicherte ein Kriminaltechniker. Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Lada aufgebrochen

Görlitz, Am Hirschwinkel
07.06.2018 – 13.06.2018, 18:50 Uhr

In der Zeit von Donnerstag bis Mittwoch brachen Unbekannte in eine Lada 2107 an der Straße Am Hirschwinkel in Görlitz ein. Die Täter versuchten den Wagen zu starten, die gelang jedoch nicht. Sie hinterließen einen Sachschaden von etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Handtasche aus Fiat entwendet

Kurort Oybin, Kammstraße
13.06.2018, gegen 17:55 Uhr

Eine im Fahrzeug liegende Handtasche war zu verlockend für unbekannte Täter. Sie schlugen eine Seitenscheibe eines Fiats an der Kammstraße in Oybin ein und nahmen die Tasche mit etwa 150 Euro Bargeld, der EC-Karte und persönlichen Gegenständen mit. Der Sachschaden lag bei etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und rät:

Lassen Sie, auch bei nur kurzer Abwesenheit, keine Wertgegenstände in ihren Fahrzeugen liegen. (tj)

 

Einbruch in Büroräume

Görlitz, Wilhelmsplatz
11.06.2018, 18:15 Uhr – 12.06.2018, 06:00 Uhr

Offene Fenster nutzten Unbekannte in der Nacht zu Dienstag in Görlitz aus. Am Wilhelmsplatz gelangten so der oder die Täter in im Erdgeschoss liegende Geschäftsräume und stahlen einen fest installierten Digital Projektor sowie diverse Kleinteile. Der entstandene Schaden wurde mit 600 Euro angegeben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mk)

 

Täter gestellt

Görlitz, Berliner Straße
12.06.2018, 14:00 Uhr

Bewohner eines Hauses in der Berliner Straße in Görlitz riefen am Dienstagnachmittag die Polizei um Hilfe. Zuvor hatten sie einen Einbrecher in den Kellerräumen des Hauses festgestellt und diesen kurzerhand dort eingeschlossen. So konnten die herbeigeeilten Einsatzkräfte den Eindringling schnell festnehmen. Stehlschaden ist durch das beherzte Eingreifen nicht zu beklagen. Da sich der Täter gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten verschafft hatte, war jedoch Sachschaden entstanden. Über die Höhe des Schadens liegen derzeit keine Angaben vor. (mk)

 

Pkw-Anhänger entwendet

Zittau, An den Kaiserfeldern
11.06.2018, 15:00 Uhr – 12.06.2018, 05:25 Uhr

In der Nacht von Montag zu Dienstag gelang es bislang Unbekannten, unbefugt auf das Gelände einer Firma An den Kaiserfeldern in Zittau einzudringen. Dort machten sich die Täter an der Diebstahlsicherung eines Pkw-Anhängers zu schaffen – mit Erfolg. Nach dem etwa 16 Jahre alten Anhänger der Marke „Anssems“ mit dem amtlichen Kennzeichen ZI Y 397 wird inzwischen international gefahndet. Laut Angaben des Eigentümers betrug der Zeitwert des Anhängers etwa 1.800 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (sb)

 

Graffiti-Schmierereien am Polizeirevier Zittau-Oberland 

Zittau, Haberkornplatz
11.06.2018 -12.06.2018

Anfang dieser Woche verunstalteten Schmierfinken mittels grüner Farbe die Außenmauer des Polizeirevieres Zittau-Oberland. Der angebrachte Schriftzug steht vermutlich im Zusammenhang mit dem Schusswaffeneinsatz durch Beamte in Eckartsberg im August 2017, wobei eine Person tödlich verletzt wurde. Der Schriftzug in der Größe 1,40m x 2,20m wird nun professionell beseitigt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen der Sachbeschädigung. (sb)

 

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln zum Verdacht eines Tötungsdelikts – Zeugenaufruf

Die Polizei und die Staatsanwaltschaft Görlitz ermitteln zum Verdacht eines Tötungsdelikts in Zittau.

Folgendes wird dem 52 Jahre alten Beschuldigten vorgeworfen:

Gestern am Abend kam es in Zittau am Haberkornplatz zu einem Messerangriff gegen eine Frau, die in der Folge an ihren Verletzungen verstarb.

Kurz nach 20:00 Uhr traf sich die 34-jährige aus Jena stammende Frau mit dem Beschuldigten, ihrem langjährigen Partner. Er hatte um ein Treffen gebeten, die Beziehung der beiden war am Ausklingen. Bei dieser Aussprache kam es durch den in Dresden Geborenen zum Messerangriff gegen seine Freundin. Er verletzte sie mit mehreren Messerstichen schwer und entfernte sich danach vorerst vom Tatort.

Die Frau blieb mit ihren schweren Stichverletzungen zurück. Anwohner fanden die Verletzte und verständigten den Rettungsdienst und die Polizei. Ein Rettungswagen brachte die Frau in eine Klinik, wo sie kurze Zeit später an ihren Verletzungen verstarb.

Am Mittwochnachmittag erfolgte die Haftrichtervorstellung des Beschuldigten. Der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz Haftbefehl gegen ihn wegen Totschlags. Diese Tat ist mit Freiheitsstrafe von fünf bis zu 15 Jahren bedroht.

Die Polizei sucht Zeugen, welche das Geschehen oder den Tatverdächtigen und die Geschädigte am Dienstagabend in der Zittauer Innenstadt gesehen haben. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Görlitz unter der Telefonnummer 03581 468 – 100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

Werkzeug und Maschinen aus Transporter entwendet

Görlitz, Emmerichstraße
10.06.2018, 17:00 Uhr – 11.06.2018, 06:15 Uhr

In der Nacht von Sonntag zu Montag entwendeten Unbekannte an der Emmerichstraße in Görlitz aus einem Transporter Werkzeuge und Maschinen. Die Täter drangen in den VW T 6 ein und bedienten sich aus dem Laderaum. Das Diebesgut hatte einen Wert von etwa 4.000 Euro. Darüber hinaus entstand an dem Transporter ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (sb)

 

Tankbetrug

Görlitz, Girbigsdorfer Straße
11.06.2018, 05:20 Uhr – 14:45 Uhr

Durch Unbekannte wurden am Montagvormittag zunächst die beiden Kennzeichentafeln (LÖB-N 468) von einem Seat an der Girbigsdorfer Straße in Görlitz entwendet. Im Anschluss benutzten die Täter diese Kennzeichen an einem Audi A 3 bei einem Tankbetrug an einer Tankstelle in Königshufen. Sie betankten den Wagen mit Kraftstoff im Wert von zirka 70 Euro, bezahlten aber nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Flaschenwurf und Streit

Görlitz Marienplatz
11.06.2018, gegen 18:15 Uhr

Anwohner meldeten eine Gruppe junger Männer, welche am Montagnachmittag auf dem Marienplatz lärmten. Sie berichteten von Streit unter der Gruppe von Asylsuchenden sowie vereinzelten Flaschenwürfen. Beamte vom Polizeirevier und der Bundespolizei eilten vor Ort. Jedoch zerstreute sich die Gruppe rasch. Drei Personalien stellten die Beamten fest und nahmen Ermittlungen zu einer Körperverletzung auf. (tj)

 

Porsche entwendet

Rosenbach, OT Bischdorf, Untere Dorfstraße
10.06.2018, 21:00 Uhr – 11.06.2018, 07:00 Uhr

Ebenfalls in der Sonntagnacht gelang es Unbekannten, einen in Rosenbach abgestellten Porsche Cayenne zu entwenden. Der etwa 9 Jahre Pkw mit dem amtlichen Kennzeichen LÖB MR 13 hatte nach Angaben des Eigentümers einen Zeitwert von etwa 25.000 Euro. Nach dem Porsche wird nun international gefahndet. Die Soko-Kfz ermittelt. (sb)

 

Glück im Unglück – Bagger umgestürzt

Zittau, OT Schlegel, Dorfstraße/Sandweg
11.06.2018. gegen 11:10 Uhr

Glück im Unglück hatte gestern kurz vor Mittag ein Baggerfahrer bei Arbeiten in einem Bachlauf in Schlegel. Aufgrund einer Erdabsenkung kippte er mit seinem Bagger seitlich in den Bach und verletzt sich dabei leicht. Das dabei herausgebrochene Bohrgestänge des Baggers beschädigte das anliegende Grundstück. Auslaufendes Öl drohte den Bach zu kontaminieren. Die eingesetzten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hirschfelde leiteten umgehend Sperrmaßnahmen im Flusslauf ein und verhinderten eine größere Verunreinigung. Der Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. (tj)

 

Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zittau, Südstraße/Gerhard-Hauptmann-Straße
11.06.2018, gegen 12:55 Uhr

Der 57-jährige VW T 5-Fahrer befuhr am Montag kurz nach Mittag die Südstraße in Zittau aus Richtung Gerhard-Hauptmann-Straße. Aus noch ungeklärter Ursache kam er dabei nach links in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit einem Suzuki SX 4. Sowohl der T5-Fahrer als auch die 83-jährige Fahrerin des Suzuki kamen schwer verletzt in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt und durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Der Sachschaden wurde auf zirka 20.000 Euro taxiert. Zur Klärung der Unfallsituation wurde ein Sachverständiger hinzu gezogen. Der Unfalldienst der PD Görlitz hat die Bearbeitung vor Ort übernommen. Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang oder der Fahrweise beider Unfallbeteiligten machen können, werden gebeten sich beim Unfalldienst unter der Tel.-Nr.: 03591-367-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (tj)

 

Belästigung im Stadtpark – Zeugenaufruf

Görlitz, Stadtpark
06.06.2018, zwischen 13:00 Uhr und 13:30 Uhr

Am Mittwoch, dem 6. Juni 2018 kurz nach Mittag soll ein Unbekannter eine Frau im Stadtpark in Görlitz belästigt haben. Der Täter machte zunächst in einem Gebüsch in der Nähe des Schachbretts Geräusche um auf sich aufmerksam zu machen, bedrängte anschließend die Frau und manipulierte an seinem Geschlechtsteil. Die Kriminalpolizei ermittelt zum Verdacht der Exhibitionistischen Handlung und sucht Zeugen. Auch die Geschädigte im Alter von etwa 30 bis 40 Jahren wird dringend gebeten, sich im Polizeirevier Görlitz zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Telefonnummer 03581 650 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

 

Einbruch ins Wohnhaus

Görlitz, Neißetalstraße
09.06.2018, 22:45 Uhr – 10.06.2018, 07:15 Uhr

In der Nacht zum Sonntag stiegen Diebe in ein Wohnhaus an der Neißetalstraße in Görlitz ein. Die Täter gelangten vermutlich über ein angekipptes Fenster ins Gebäude. Dort durchsuchten die Unbekannten die Räume und entwendeten zwei Mobiltelefone und Bargeld. Der Stehlschaden lag bei etwa 600 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Tageseinnahmen aus Gaststätte entwendet

Görlitz, Neißstraße
09.06.2018, 23:45 Uhr – 10.06.2018, 12:30 Uhr

Auf die Tageseinahmen hatten es Unbekannte in der Sonntagnacht an der Neißstraße in Görlitz abgesehen, als sie auf noch unbekannte Weise in ein Restaurant eindrangen. Neben den Einnahmen stahlen die Täter auch das Trinkgeld aus einem Tresor. Der Eigentümer beziffert den Stehlschaden auf etwa 2.800 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tj)

 

Einbruch in eine Kindertagesstätte und ein versuchter Einbruch bei der Feuerwehr

Neißeaue OT Deschka, Auenstraße
08.06.2018, 18:00 Uhr – 09.06.2018, 08:45 Uhr

Unbekannte Diebe brachen gewaltsam in eine Kindertagesstätte ein. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Aus der Einrichtung wurden Werkzeuge, Computertechnik, Süßigkeiten und Bargeld in Höhe von insgesamt ca. 1.200 Euro gestohlen. Das Bargeld stammte aus einer Spendensammlung vom Vortag.

In das Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr gleich nebenan versuchten die Unbekannten ebenfalls einzubrechen. Dies gelang den Tätern nicht. Es entstand ein hoher Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Es wurden Spuren gesichert und die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Fahrräder gestohlen

Görlitz, Dr.-Friedrichs-Straße
09.06.2018, 10:30 Uhr – 13:30 Uhr

Obwohl die beiden Fahrräder mit einem Seilschloss an einem Laternenpfahl angeschlossen waren, gelang es unbekannten Dieben diese zu stehlen. Die Räder der Hersteller „Focus“ und „Giant“ hatten einen Wert von ca. 500 Euro.

 

Spezialfahrzeug gestohlen

Görlitz, Zittauer Straße
09.06.2018, 17:00 Uhr

Ein Begleitfahrzeug für Schwerlasttransporte war das Ziel von Autodieben. Das ein Jahr alte, auffällig gelbe Sonderfahrzeug des Herstellers Renault war ordnungsgemäß abgestellt und hatte einen Wert von etwa 70.000 Euro. Nach dem Spezialfahrzeug wird nun international gefahndet und die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Einbruch in Büro

Görlitz, Heilige-Grab-Straße
07.06.2018, 16:30 Uhr – 08.06.2018, 05:50 Uhr

Über Nacht hebelten Unbekannte an einem Bürofenster zu einer Behindertenwerkstatt und versuchten so einzubrechen. Weil das nicht gelang, zerstörte man die Scheibe und gelangte so in die Räumlichkeiten. Dort wurden die Schränke durchwühlt und eine verschlossene leere Geldkassette sowie eine Schachtel Zigaretten im Gesamtwert von etwa 20 Euro gestohlen. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Fahrrad gestohlen

Görlitz, Carl-von-Ossietzky-Straße
08.06.2018, 14:00 Uhr – 15:00 Uhr

Trotz der Sicherung an einem Pfosten gelang es Unbekannten ein angeschlossenes Fahrrad der Marke Focus zu stehlen. Das blaue Mountainbike „Focus Whistler Evo“ hatte einen Wert von etwa 720 Euro.

 

Mountainbike entwendet

Görlitz, Obersteinweg
05.06.2018, 22:00 Uhr – 06.06.2018, 06:45 Uhr

Unbekannte entwendeten von Dienstag zu Mittwoch am Obersteinweg in Görlitz ein Mountainbike. Die Täter zerstörten das Schloss und nahmen das schwarze Bike Copperhead mit 27,5 Zoll Bereifung vom Hersteller Bulls im Wert von etwa 1.200 Euro mit. Die Kriminalpolizei ermittelt und fahndet nach dem Fahrrad. (tj)

 

Mutmaßliches Diebesgut sichergestellt – Zeugen gesucht

Zgorzelec (PL)
11.05.2018

Die Gemeinsame Fahndungsgruppe (GFG) Neiße sucht die rechtmäßigen Eigentümer einer Motorsense und eines Mountainbikes. Polnische und sächsische Beamte der Kriminalpolizei haben am 11. Mai 2018 im Stadtgebiet von Zgorzelec gemeinsam einen 32-jährigen Tatverdächtigen festgenommen, der seitens der polnischen Justiz bereits per Haftbefehl gesucht wurde. Der Mann ist mehrfach mit Einbrüchen und Diebstählen in Erscheinung getreten. Er sitzt in Polen mittlerweile eine Haftstrafe ab.

Der Beschuldigte war bei seiner Ergreifung im Besitz eines schwarzen Mountainbikes und einer Motorsense. Zur Herkunft der Gegenstände machte er bislang keine plausiblen Angaben. Vermutlich handelt es sich dabei um Diebesgut.

Die Ermittlungen der polnischen und sächsischen Kriminalpolizei dauern an. Die Beamten suchen den rechtmäßigen Eigentümer der Motorsense vom Typ Rotfuchs BC 52 und des schwarzen Mountainbikes der Marke MIFA. Sachdienliche Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 – 100 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk- 06.06.18)

Anlage: Drei Lichtbilder der sichergestellten Gegenstände

Quelle: Polizei Sachsen
Quelle: Polizei Sachsen
Quelle: Polizei Sachsen

Zeugen zu versuchten Einbruch in eine Gärtnerei gesucht

Görlitz, Fritz-Heckert-Straße
19.05.2018, 08:00 Uhr – 15:30 Uhr

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen zu einem versuchten Einbruch. Am Samstag, den 19. Mai 2018, sind Unbekannte im Laufe des Tages in eine Gärtnerei an der Fritz-Heckert-Straße in Görlitz eingedrungen. Entwendet wurde nichts, jedoch verursachten die Täter geringen Sachschaden. Wer die bisher Unbekannten gesehen hat, wird gebeten, sich an die Polizei zuwenden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Telefonnummer 03581 650 – 0 oder jede an der Dienststelle entgegen. (tj)

 

Erst angefahren, dann angegriffen – Zeugen gesucht

Görlitz, Reichertstraße/Melanchthonstraße
04.06.2018, gegen 08:00 Uhr

Am Montagmorgen gegen 08:00 Uhr fuhr in Görlitz ein unbekannter Radfahrer auf dem Gehweg der Reichertstraße in Richtung Melanchthonstraße eine jugendliche Fußgängerin an. Die 16-Jährige verletzte sich dabei am Arm. Der Radler fuhr zunächst weiter, wendete dann sein Rad und folgte der Geschädigten. In Höhe der Oberschule griff der Biker die Geschädigte plötzlich an und verletzte sie am Hals und im Gesicht. Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben und/oder Angaben zur Identität des Tatverdächtigen machen können. Der Radfahrer wird durch die Jugendliche wie folgt beschrieben: Etwa 30 bis 40 Jahre alt, Halbglatze und 170 bis 175 Zentimeter groß. Der Mann war in Begleitung eines Kleinkindes. Das Mädchen war etwa drei bis fünf Jahre alt und saß auf der Lenkerstange des Herrenfahrrades. Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Telefonnummer 03581 650 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

 

Geschirr und Hausrat fliegen auf die Straße

Zittau, Dresdner Straße
06.06.2018, gegen 08:00 Uhr

Einen etwas ungewöhnlichen Hausputz führte ein 38-Jähriger am Mittwochmorgen an der Dresdner Straße in Zittau durch. Der Bewohner warf Geschirr und Hausrat aus dem Fenster seiner Wohnung. Glücklicherweise traf er niemand und beschädigte auch keine vorbeifahrenden Fahrzeuge. Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland setzte dem Treiben ein Ende und führte einen Hausbesuch beim wurffreudigen Mieter durch. Die Beamten unterbunden weitere Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs. Ein Alkoholtest ergab beim Tatverdächtigen einen Wert von umgerechnet 1,52 Promille. Eine Blutentnahme folgte. Die Staatsanwaltschaft prüft den gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. (tj)

 

Radlader entwendet

Zittau, Hochwaldstraße
04.06.2018, 15:00 Uhr – 05.06.2018, 05:30 Uhr

Unbekannte entwendeten zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen von einem Grundstück an der Hochwaldstraße in Zittau einen gelben Radlader vom Typ Kramer Allrad. Die elf Jahre alte Baumaschine ohne Straßenzulassung hatte nach Angaben des Eigentümers einen Wert von etwa 30.000 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und fahndet nach dem Gerät. (tj)

 

Wohnungseinbruch

Mittelherwigsdorf, OT Oberseifersdorf, Hauptstraße
05.06.2018, 07:45 Uhr – 10:40 Uhr

Unbekannte drangen am Dienstagvormittag in eine Wohnung an der Hauptstraße in Oberseifersdorf ein. Die Täter entwendeten eine Kamera der Marke Sony, ein Mobiltelefon Alcatel und eine Digitalkamera Panasonic. Den Wert der Gegenstände schätzte der Eigentümer auf etwa 700 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Bei Kontrolle Drogen gefunden

Zittau, Reitbahnstraße
04.06.2018, gegen 00:50 Uhr

Bei einer Kontrolle auf der Reitbahnstraße in Zittau fand die Polizei in der Nacht zu Montag Drogen im Rucksack eines Mannes. Der 52-Jährige hatte in seinem Gepäck zwei Spritzen mit flüssigem Crystal sowie drei Tütchen Cannabis. Die verbotenen Substanzen beschlagnahmten die Beamten und stellten gegen den Tatverdächtigen Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Gartenlaube niedergebrannt

Olbersdorf, Am Butterhübel
03.06.2018, 01:20 Uhr

In der Nacht zu Sonntag ist in einer Kleingartensparte Am Butterhübel bei Olbersdorf eine Laube abgebrannt. Die Freiwilligen Wehren der Gemeinde und der Stadt Zittau löschten die Flammen und verhinderten ein Übergreifen auf benachbarte Gärten. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden betrug nach ersten Schätzungen rund 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft, ob das Feuer möglichweise vorsätzlich gelegt wurde. Die Untersuchungen dauern an. (tk)

 

Handy geraubt

Görlitz, Stadtpark
03.06.2018, gegen 15:20 Uhr

Am Sonntagnachmittag soll ein unbekannter Radfahrer einem Jugendlichen im Görlitzer Stadtpark das Mobiltelefon geraubt haben. Der 15-Jährige war in Begleitung zweier Freunde unterwegs, als sie den bisherigen Informationen nach von dem Mann mit einem pistolenartigen Gegenstand bedroht wurden. Der Täter soll gegen das Knie des Jungen geschlagen und ihm anschließend das Handy vom Typ Samsung Galaxy S 8 aus der Hand gerissen haben. Mit der Beute sei der Radfahrer anschließend in unbekannte Richtung geflüchtet. Die drei Jugendlichen wandten sich Hilfe suchend an eine Streife der Bundespolizei. Die Kriminalpolizei wird die weiteren Ermittlungen führen. (tk)

 

Sittenstrolch ergriffen

Görlitz, Berzdorfer See
03.06.2018, gegen 15:40 Uhr

Badegäste haben am Sonntagnachmittag am Berzdorfer See einen Sittenstrolch in Schach gehalten. Der betrunkene 44-Jährige hatte in einem Gebüsch unweit einer am Ufer schlafenden Frau onaniert. Die Zeugen alarmierten die Polizei und hielten den syrischen Staatsbürger bis zum Eintreffen zweier Streifen fest. Die Beamten nahmen den Asylsuchenden zur erkennungsdienstlichen Behandlung mit zum örtlichen Revier. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,4 Promille. Die Kriminalpolizei wird die weiteren Ermittlungen zu der sexuellen Belästigung führen. Die Polizei bedankt sich bei den aufmerksamen Badegästen für ihre Zivilcourage. (tk)

 

Kind geschlagen – Zeugen gesucht

Görlitz, Wilhelmsplatz
23.05.2018, gegen 17:10 Uhr

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen zu einer gefährlichen Körperverletzung am Nachmittag des 23. Mai 2018 in Görlitz. Ein Unbekannter hatte an diesem Mittwoch auf dem Wilhelmsplatz ein Kind geschlagen. Mit einem Fahrradseilschloss traf er mehrfach den rechten Arm des Jungen. Ein Rettungswagen brachte den Achtjährigen in eine Klinik. Der Täter war etwa 1,85 Meter groß, hatte eine kräftige, starke und sportliche Figur, sprach polnisch und trug schwarze Bekleidung. Hinweise zu dem Sachverhalt nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

 

Zwei Anscheinswaffen sichergestellt und Haftbefehl vollstreckt

Görlitz, Marienplatz
01.06.2018, gegen 15:15 Uhr – 16:00 Uhr

Bei Kontrollen auf dem Marienplatz in Görlitz hat die Polizei am Freitagnachmittag zwei Anscheinswaffen eingezogen. Passanten hatten die Beamten alarmiert, weil zwei junge Asylsuchende in der Öffentlichkeit mit Pistolen hantierten. Die Streifen des örtlichen Reviers ertappten einen 17-jährigen Iraker und einen 16-jährigen Syrer. Beide waren in Besitz einer Spielzeugpistole. Diese stellten die Beamten sicher und leiteten Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen die Jugendlichen ein. Da gegen den Jüngeren der beiden bereits ein Haftbefehl bestand, weil er nicht zu einer Gerichtsverhandlung erschienen war, verhafteten ihn die Beamten. Am Samstagmittag entschied ein Haftrichter am Amtsgericht Görlitz über das weitere Schicksal des jungen Syrers. Er blieb in Haft und wurde einer Justizvollzugsanstalt überstellt. (tk)

 

Diebstahl aus PKW

Görlitz, James-von Moltke Straße
01.06. – 02.06.2018

Offenbar leichtes Spiel hatten Diebe in der Nacht zum Samstag. Ziel ihres Treibens war ein PKW Hyundai, bei welchem die vorderen Seitenscheiben jeweils zur Hälfte offen standen. Diesen Umstand nutzend, konnten die Täter das Fahrzeug öffnen und durchsuchen. Dabei entwendeten sie ein Navigationsgerät, einen USB-Stick sowie einen Werkzeugkoffer aus dem Innenraum des Fahrzeuges. Der Stehlschaden wird auf etwa 200 Euro beziffert. Sachschaden entstand nicht.

Handtaschendiebstahl – Zeugen gesucht

Görlitz, Fischerstraße / Zittauer Straße
02.06.2018, 18:12 Uhr

Eine 89-jährige Dame wurde in Görlitz Opfer eines Handtaschendiebstahls. Der als junger Mann beschriebene Täter näherte sich der Fußgängerin von hinten und entriss ihr unvermittelt die Handtasche. In dieser befanden sich das Mobiltelefon der Frau sowie eine Geldbörse mit Ausweispapieren und 40 Euro Bargeld. Der Täter machte sich mit der Beute davon.

Die Polizei sucht nun Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben und Angaben zur Tat oder dem Täter machen können.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Tel. 03581/6500 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Aufmerksamer Bewohner stellt Einbrecher

Großschönau, Buchbergstraße
02.06.2018, 12:26 Uhr

Die Rechnung ohne den Wirt gemacht hatten zwei Diebe bei ihrer Einbruchstour zur Mittagsstunde. Ein aufmerksamer Bewohner wurde misstrauisch, als er ungewöhnliche Geräusche aus dem Hausflur wahrnahm. Als er nachschaute konnte er zwei Personen im Keller des Hauses feststellen und alarmierte die Polizei. Als diese kurze Zeit später eintraf übergab der Hausbewohner den Beamten die beiden festgesetzten Diebe. Es handelte sich um eine 27-jährige Frau und ihren 40-jährigen Begleiter tschechischer Staatsangehörigkeit. Diese wurden durch Zeugen zuvor beobachtet, wie sie in mehreren Hauseingängen verschwunden waren. In der unmittelbaren Umgebung konnten die Beamten auch das Fahrzeug der Täter feststellen. Bei der Dursuchung des PKW wurde Diebesgut im Wert von ca. 200 Euro aufgefunden. Es handelte sich um ein Tablet, einen Digitalreceiver, ein Sparbuch und einen fremden Reisepass. Zudem stellen die Beamten Einbruchswerkzeug in Form eines Bolzenschneiders sowie Schraubendrehers sicher. Die beiden Täter erwartet nun ein Ermittlungsverfahren.

Einbruch in Garage – Moped entwendet

Neusalza-Spremberg, Zittauer Straße
01.06. – 02.06.2018

Unbekannte Täter drangen in eine Garage ein und entwendeten ein Moped der Marke Simson S51. Der Wert des Fahrzeuges beträgt ca. 800 Euro. Sachschaden entstand nicht.

Einbruchsversuch schlägt fehl

Ebersbach-Neugersdorf, An der Spree
01.06. – 02.06.2018

Erheblichen Sachschaden verursachten unbekannte Täter an einem Transporter VW Crafter. Diese manipulierten zunächst am Schloss der Hecklappe um in den Laderaum des Fahrzeuges zu gelangen. Dies gelang jedoch nicht, sodass sich die Täter nun an der Fahrertür zu schaffen machten. Nachdem sie sich dort gewaltsam Zugang zum Fahrzeug verschafft hatten, versuchten sie das Autoradio mit Touchscreen zu entwenden. Trotz ihrer umfangreichen Anstrengungen blieben die Täter ohne Beute.  Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt ca. 2.000 Euro.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.