Hurra, der Obergrenzen-Richtwert kommt…

pixabay

Die Schwestern sind einig, es lebe der Richtwert

Die Mutti und der Horst haben sich zusammengerauft, ein “Richtwert” von 200.000 Flüchtlingen soll´s nun werden. Damit der Richtwert nicht versehentlich ins Wanken kommt, sollen die Mahgreb-Staaten zu sicheren Herkunftsländern gemacht werden, und die Grenzkontrollen erhalten bleiben, bis die EU die Außengrenzen zuverlässig schützen kann. Auch der Familiennachzug bleibt ausgesetzt.

Ob die Richtwert-Variante die bayerischen Wähler mit der CSU versöhnt, wird nächstes Jahr die Landtagswahl zeigen, ich glaube eher nicht, aber Horst wird´s wohl als Erfolg verkaufen.

Jamaica?

Jetzt muss die Union dieses Paket nur noch Grünen und FDP schmackhaft machen, und das kann dauern. Abgesehen davon hat Mutti ja der Jungen Union zugesagt, dass Koalitionsvereinbarungen noch durch einen Parteitag abgesegnet werden müssen, schaun wir mal, wann und ob Jamaica kommt…

Möglicherweise versiebt ja die SPD nächsten Sonntag die Niedersachsen-Wahl (die rot, rot, grün Kampagne läuft ja schon in den Medien), was bedeuten würde, dass Martin Schulz zur Disposition steht, danach wäre auch ein Umdenken in Sachen GroKo nicht ausgeschlossen.

Update

Hier die Ergebnisse der Niedersachsenwahl: https://bundestagswahl-2017.com/landtagswahl-niedersachsen/#ergebnis

Zwar hat die SPD, sicherlich auch aufgrund von de Maizeres vorpreschen in Sachen islamischer Feiertag, die Wahl in Niedersachsen gewonnen. Aber für rot/grün langt es nicht. Eine Ampel ist auch unwahrscheinlich, und so bleibt nur entweder Groko, oder die CDU bastelt Jamaica zusammen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*