In Berlin wurde vermutlich ein Terroranschlag verübt

pixabay

21:20 Heute Abend gegen 20:00 Uhr raste ein LKW in eine Menschenmenge auf einem Berliner Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz, Es gab ca 9Tote und 50 Verletzte, die genaue Opferzahl ist noch nicht bekannt. Vermutet wird, dass es sich um einen Terroranschlag handelt. Näheres kommt demnächst in einer ARD-Sondersendung, oder jetzt auf N24. Der Täter ist auf der Flucht…

Alles weitere hier berliner-kurier 

Heute am 20.12. 0:30 lautet die Aussage immer noch: genaues weiss man nicht, der Täter ist angeblich gefasst, es war scheinbar ein Pakistani oder Afghane, der den polnischen LKW samt Fahrer entführte und in den Weihnachtsmarkt lenkte.

Der pakistanische Afghane soll im Februar 2016 nach Deutschland eingereist sein, sehr komisch, dass da Unklarheiten hinsichtlich der Nationalität bestehen können. Der ursprüngliche polnische Fahrer wird noch vermisst, oder ist der tote Pole mit ungeklärter Nationalität auf dem Beifahrersitz, auch das ist recht nebulös, komisch, dass es noch ungeklärt ist. Ob es sich wirklich um einen Terroranschlag handelt, ist ebenfalls noch unklar… mehr hier bei Bild

Das einzige bisher wirklich bekannte ist die Zahl der Toten, diese hat sich mittlerweile auf 12 erhöht, die der Verletzten auf 48 verringert. Mit dem Versterben weiterer Menschen aufgrund der erlittenen Verletzungen ist noch zu rechnen. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können nimmt das BKA unter bka-hinweisportal.de entgegen.

20.12.16-13:00 Uhr: der Täter ist wohl doch nicht der Täter, bisher konnte die Polizei dem verhafteten Pakistani noch keine Spuren zuordnen, und geht davon aus, dass der wahre Täter noch bewaffnet durch Berlin streift. Der ursprüngliche polnische LKW Fahrer wurde erschossen. Aber auch nicht Berliner sollten auf der Hut sein, inzwischen könnte der wahre Täter dank 17 Stunden Zeit und Bus und Bahn, in jeder europäischen Stadt angekommen sein, während sich die Suche auf Berlin konzentriert…

Bei verdächtigen Beobachtungen wird  die Bevölkerung um Zurückhaltung gebeten, und soll die Polizei rufen, statt selbst die Verfolgung aufzunehmen. Fotos und Videos können über  bka-hinweisportal.de eingereicht werden. Ich würde allen. die am 19.12. zwischen 15 und 20 Uhr in Berlin Bilder gemacht haben, auf welchen zufällig ein 40tonner Scania Sattelzug mit schwarzer Zugmaschine zu sehen ist, vorschlagen auch solche Bilder einzureichen, falls der Sattelzug ähnlich aussieht.

14:30 Bundespressekonferenz der Bundesanwaltschaft: 45 Verletzte und 12 Tote. Es gibt keine Erkenntnisse, ob es sich um einen Einzeltäter oder eine Tätergruppe handelt. Auch ein islamischer Hintergrung ist nicht auszuschliessen. Aber auch anderes ist möglich. Mindestens 1 Täter ist bewaffnet. Der gefasste Täter ist vielleicht nicht der richtige, Bekennervideo liegt noch nicht vor. Die Gefährdungslage ist unverändert hoch. 

Betonpoller bringen nichts, es gibt zu viele Ziele, aber wir werden mal einige aufstellen und mehr polizeiliche Präsenz zeigen, um die Gemüter zu beruhigen, abgesehen davon sammeln wir Spuren und wissen noch nicht viel, war eigentlich die Kernaussage. Ich weiss nicht, vor was ich mehr Angst hätte, einem Anschlag, oder einem Rudel Polizisten mit Maschinenpistole, was nun Weihnachtsmärkte beschützt, um zu zeigen wir machen was.

Inzwischen hat sich der IS zum Anschlag bekannt. – Also Jungs wenn ihr das wirklich wart, ist das Ergebnis lächerlich, so was haben auch schon deutsche Senioren versehentlich geschafft…

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.