Bericht der Diebesgilde

pixabay.com
pixabay.com

Nun sehe ich sie wieder, die verstohlenen Gestalten, meist mit Rucksack und Fahrrad bewaffnet gleiten sie nahezu lautlos durch die Abenddämmerung, immer auf der Suche nach einer Gelegenheit.

Was die Jungs von der Diebesgilde aber noch nicht wissen: Zittau rüstet auf, auch ich habe aufgerüstet, eine nachtsichttaugliche HD-Kamera beobachtet den Hof (vielleicht binde ich mal ein paar Szenen oder den Live-Stream hier ein), diverse Fallen warten auf den armen ahnungslosen welcher irgendwelche Türen oder Kisten öffnet, und wem das nicht reicht der kauft sich bei Migrantenschreck das Modell Bautzen. Auch in meiner Nachbarschaft wird kräftig hochgerüstet, Armbrüste und Druckluftwaffen, Videokameras, Alarmanlagen, alles hat Konjunktur.

Die erste Nachbarschaftswache ist auch schon im Entstehen. Leider kommen die Mitglieder der Diebesgilde nicht nur nachts, sondern als Handwerker getarnt auch schon am hellichten Tag. Bei mir war im April so ein unfähiges Gildenmitglied, nachdem es die Haustür mit Kerben verziert hatte, verschwand es unverrichteter Dinge…

Hier ein paar Aktivitäten der Diebesgilde, falls jemand etwas aktuelles nachtragen will, bitte kommentieren benutzen:

11.11.16 Görlitz. In der Nacht zu Freitag hat eine Streife des örtlichen Polizeireviers zwei Autodiebe auf frischer Tat gestellt. Wie die Polizei mitteilt, kontrollierten die Beamten auf der Heilige-Grab-Straße einen parkenden VW Polo und dessen Insassen. Dabei stellte sich heraus, dass das polnische Duo den Wagen offenbar stehlen wollte. Am gleichen Tag wurden in Görlitz zwei Transporter einer Autovermietung entwendet die Polizei sucht Zeugen.

11.11.16 Ebersbach-Neugersdorf. Ein Taxifahrer und ein Ladendetektiv haben in Neugersdorf die Flucht von zwei Dieben verhindert. Wie eine Sprecherin der Polizeidirektion Görlitz mitteilt, ließen sich drei tschechische Staatsbürger am Donnerstagnachmittag mit einem Taxi zu einem Drogeriemarkt in der Spreequellstraße in Neugersdorf fahren. Während einer Drei im Taxi wartete, gingen die beiden anderen in den Laden und entwendeten Elektroartikel im Wert von etwa 500 Euro. Als ein Zeuge dies bemerkte und sie aufhalten wollte, wurde er von den Tätern niedergeschlagen. Sie stiegen wieder ins Taxi ein und wollten fliehen.

11.11.10 Die Polizeidirektion Görlitz führte am Freitag einen Polizeieinsatz in Bautzen durch. Anlass waren eine stationäre Kundgebung, ein Demonstrationszug durch das Stadtgebiet, ein Fußball-Pokalspiel des FSV Budissa Bautzen und der Martinsumzug der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde Bautzen.

Auf dem Kornmarkt versammelten sich Bürger unter dem Motto Zur Befreiung vom Faschismus für Deutschland und die Welt. Für Heimat- und Weltfrieden. zu einer stationären Kundgebung. Die Teilnehmerzahl war wechselhaft, lag aber durchgehend im einstelligen Bereich, so dass für die Taschendiebe keine Chance zum Eingreifen bestand.

Der Demonstrationszug zum Thema Bautzen soll sich raffen! Den Nazis keine Waffen! setzte sich gegen 19:30 Uhr vom Bautzener Bahnhof aus in Bewegung. Die etwa 50 Teilnehmer liefen durch die Bautzener Innenstadt, über den Hauptmarkt, den Kornmarkt, den Holzmarkt und wieder zurück zum Bahnhof. Dort wurde die Versammlung gegen 21:15 Uhr beendet. Im Verlauf des Demonstrationszuges war es im Stadtgebiet immer wieder zu kurzzeitigen Verkehrseinschränkungen gekommen. Im näheren Umfeld des Versammlungsgeschehens führten die Polizeikräfte bei 15 zum Teil vermummten Personen, die augenscheinlich dem rechten Spektrum zuzurechnen waren, eine Identitätsfeststellung durch. Die Männer hatten zuvor versucht, den Demonstrationszug zu stören.

pixabay.com
pixabay.com

11,-12.11.16 Auch in Zittau waren die Brüder der Diebesgilde wieder fleissig, Diese haben nämlich zwischen Freitag- und Sonnabendnachmittag drei Gartenlauben in einer einer Anlage an der Feldstraße in Zittau aufgebrochen. Die Unbekannten Gildenbrüder nahmen Überwachungstechnik, Elektrowerkzeuge, Kabel, eine Mischbatterie und eine Kamera mit, informierte die Polizeidirektion Görlitz.

 

13.11.16 SZ-online meldete: Ebersbach. Die Bundespolizei Ebersbach hat Sonntagnachmittag in Bautzen kurz vor der A4-Auffahrt einen polnischen Fahrer mit gestohlenen deutschen Kennzeichen geschnappt. Während der Kontrolle konnte er aufgrund Fahrverbot keinen Führerschein vorlegen und stand unter dem Einfluss von Drogen. Darüber informiert Bundespolizeisprecher.

Meldungen der Polizei Sachsen – Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Thomas Knaup (tk), Tobias Sprunk (ts): Die Polizei sucht die Geschädigte und weitere Zeugen zu einem Handtaschendiebstahl, der sich bereits am 10. September 2016 gegen 18:00 Uhr in Görlitz in den Grünanlagen der Ochsenbastei ereignet haben soll. Eine bislang unbekannte Frau, vermutlich eine Touristin, wurde dort von mehreren Männern umringt. Einer von ihnen wollte der Geschädigten offenbar die Handtasche entwenden. Ein Zeuge bemerkte das Geschehen und ging dazwischen. Die Täter flüchteten daraufhin unerkannt vom Tatort.Die Polizei wurde einige Tage später von Dritten über den Sachverhalt informiert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Informationen zur Aufklärung des Geschehens liefern können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Auch die Geschädigte selbst ist den Ermittlern bisher unbekannt und wird gebeten, sich mit den Beamten in Verbindung zu setzen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz (Telefon 03581 650-0) sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ts)

15.11.2016 16:30 Uhr – 16.11.2016, 09:30 Uhr Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch die Reifen eines Autos in Walddorf zerstochen. Der Seat Leon parkte am Schillerweg. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 400 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)

16.11.2016, 19:00 Uhr – 22:00 Uhr Am späten Mittwochabend haben in Görlitz Unbekannte einen Mazda entwendet. Der etwa ein Jahr alte, dunkelblaue Wagen mit den amtlichen Kennzeichen GR-GR 1234 befand sich an der Parsevalstraße. Den Zeitwert des Fahrzeugs bezifferte der Eigentümer auf etwa 18.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Auto wird gefahndet. (mf)danke31

16.11.2016, 17:00 Uhr – 17.11.2016, 06:45 Uhr In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte in Zittau einen grauen VW T 5 Multivan entwendet. Der Wagen mit den amtlichen Kennzeichen ZI-SC 297 befand sich an der Lindenstraße. Den Zeitwert des Autos bezifferte der Eigentümer auf etwa 20.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird gefahndet. (mf)

16.11.2016, 18:00 Uhr – 17.11.2016, 08:40 Uhr In der Nacht zu Donnertag haben Diebe in Weißwasser in vier Fällen versucht, Autos zu stehlen. Alle Taten misslangen und betrafen Fahrzeuge der Marken Volkswagen und Audi. Tatorte waren die Wolfgangstraße, die Friedrich-Bodelschwingh-Straße, der Braunsteichweg sowie die Brunnenstraße. Unbekannte waren in die parkenden Pkw eingedrungen, konnten den Motor jedoch nicht starten. Aus dem Audi A 3 stahlen sie das Radio. In welcher Höhe Sachschaden entstanden ist, wurde von dem Haltern noch nicht in Summe beziffert. Kriminaltechniker sicherten Spuren, die es nun auszuwerten gilt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

16.11.2016, 19:00 Uhr – 23:59 Uhr Am späten Mittwochabend entwendeten in Boxberg Unbekannte einen Audi A 6. Der dunkelblaue Wagen mit den amtlichen Kennzeichen GR-KV 1959 befand sich an der Friedensstraße. Den Zeitwert des Autos bezifferte der Eigentümer auf etwa 14.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird gefahndet. (mf)

17.11.2016, 20.00 Uhr – 18.11.2016, 08:00 Uhr Zunächst unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus in Görlitz auf der Bahnhofstraße. Hier stahlen sie drei Fahrräder. Am frühen Freitagmorgen kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen 23-Jährigen, welcher mit einem Fahrrad unterwegs war. Die fahndungsmäßige Abfrage ergab, dass es sich um eines der gestohlenen Räder handelt.

18.11.2016, 16:05 Uhr – 19.11.2016, 08:30 Uhr In der Nacht zu Samstag verschwand ein Mazda 3 in Görlitz. Das graue, ein Jahr alte Fahrzeug, mit dem amtlichen Kennzeichen NY-SL 77, parkte in der Mittelstraße. Der Eigentümer bezifferte den Wert auf zirka 25.000 Euro. Die Soko Kfz hat die weiteren Ermittlungen übernommen, die internationale Fahndung wurde eingeleitet.

18.11.2016, 18:00 Uhr – 19.11.2016, 09:30 Uhr In der Nacht zu Samstag wurde in Olbersdorf in eine Garage auf der Ernst-May-Straße eingebrochen. Unbekannte verschafften sich hier gewaltsam Zutritt und stahlen einen Rasenmäher. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 800 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

18.11.2016, 18:30 Uhr – 19.11.2016, 07:30 Uhr In Zittau wurden sieben Fahrzeuge auf der Löbauer Straße und der Leipziger Straße beschädigt. Unbekannte hatten hier einige Scheiben der Marken BMW, Opel, Seat und bei einem Multicar beschädigt. Es kam zu keiner Diebstahlhandlung. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 4.500 Euro. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.

18.11.sz-online meldet: “Unbekannte haben sich der Nacht zu Freitag in Hirschfelde zu einem Sportclub am Bahnhof begeben. Hier drangen sie laut Polizei gewaltsam ein und stahlen verschiedene Elektrowerkzeuge, so unter anderem Winkelschleifer, Kettensägen, Rasenmäher und Schlagbohrmaschinen. Ein Kriminaltechniker war im Einsatz und sicherte Spuren. Der Diebstahlschaden wurde durch den Verantwortlichen mit circa 4000 Euro angegeben”

pixabay.com
pixabay.com

22.11.2016, 19:15 Uhr – 23.11.2016, 07:00 Uhr Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch die Autoräder von drei Pkw in Görlitz entwendet. Die Fahrzeuge standen auf dem Gelände eines Autohauses an der Girbigsdorfer Straße. Der Stehlschaden wurde auf rund 6.000 Euro geschätzt. Da die Autos durch die Diebe auf Steinen aufgebockt wurden, entstand auch Sachschaden, der derzeit aber noch nicht beziffert werden konnte. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)

22.11.16 sz-online berichtet dass in Hirschfelde in der Nacht vom 20.11. zum 21.11. mal wieder ein Autoanhänger verschwunden ist, von den Dieben fehlt jede Spur…

22.11.2016, 17:15 Uhr – 23.11.2016, 17:15 Uhr Unbekannte sind vermutlich in der Nacht zu Mittwoch in Zittau in ein Carport in der Friesenstraße eingedrungen. Der oder die Täter entwendeten ein mittels Schloss gesichertes Fahrrad, einen Akku-Schrauber, eine Wasserpumpe und eine Rohrzange im Gesamtwert von etwa 600 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 20 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ms)

23.11.2016, 16:30 Uhr Unbekannte haben am Mittwochnachmittag einen roten Forddanke4 Ranger 2,2 von einem Firmengelände an der Straße der Republik in Spitzkunnersdorf entwendet. Das Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen ZI-VG 192 war drei Jahre alt und hatte einen Zeitwert von geschätzten 15.000 Euro. Offenbar steckte der Originalschlüssen zum Ford im Zündschloss. In dem Auto befanden sich zudem Fahrzeugpapiere, eine Canon-Kamera sowie diverse Werkzeuge im Gesamtwert von etwa 500 Euro. Die Soko Kfz übernimmt die weiteren Ermittlungen. Nach dem Ford Ranger wird international gefahndet. (ts)

23.11. zu 24.11.16 Zittau. In der Nacht zum Donnerstag sind unbekannte Diebe an der Hirschfelder Straße in einen Baucontainer eingebrochen. Sie nahmen mehrere elektrische Maschinen im Gesamtwert von 10000 € mit.

dank525.11.2016 – 07:43 Uhr Lkw-Diebe in Spitzkunnersdorf fuhren mit einem Klein-Lkw von einem Firmengelände. Der Zündschlüssel steckte. Der Schaden beläuft sich auf ca. 15.000 Euro.

 

Kriminalpolizei sucht Zeugen zu Handtaschenraub 
Görlitz, Am Feierabendheim
24.11.2016, 16:50 Uhr In den Vorabendstunden des gestrigen Tages kam es in Görlitz zu einem Raub. Eine 76-Jährige wurde Opfer eines tätlichen Übergriffs, als sie zu Fuß auf der Straße Am Feierabendheim unterwegs war. Eine männliche Person näherte sich aus Richtung der „Kö-Passage“ kommend der Frau von hinten, zog sie zu Boden und versuchte gleichzeitig, die Handtasche zu ergreifen. Da die Seniorin die Tasche aber nicht los ließ, wendete der Unbekannte körperliche Gewalt an. Er entriss ihr die Tasche und flüchtete durch einen Durchgang zwischen den Häusern Am Feierabendheim 6 und 8 in unbekannte Richtung. Die Frau erlitt Verletzungen, die ambulant behandelt werden mussten. In der geraubten Handtasche waren persönliche Dokumente des Opfers und eine Geldbörse mit einem zweistelligen Geldbetrag.
Trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen der Landes- und Bundespolizei konnte der Täter vorerst nicht festgestellt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt mit Hochdruck in dem Fall und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Der circa 1,60 Meter große, kräftige Täter trug nach Angaben des Opfers einen hellen Anorak bzw. eine Jacke und eine graue Strickmütze. Wer Angaben zu dem Vorfall oder zu in Tatortnähe beobachteten Personen, auf welche die Beschreibung passt, machen kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Görlitz (Telefon 03581 650-0) zu melden. Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienstelle entgegen. (as)

04.11.2016, 17:00 Uhr – 24.11.2016, 18:00 Uhr Unbekannte haben innerhalb der vergangenen drei Wochen eine blau-weiße Yamaha 600 aus einer Garage an der Zittauer Straße in Görlitz entwendet. Das 19 Jahre alte Krad hatte einen Zeitwert von etwa 2.250 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt und fahndet international nach dem Motorrad. (ts)

Polizei sucht Zeugen nach Enkeltrickbetrug Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Steinstraße 22.11.2016, 10:00 Uhr – 18:00 Uhr Kriminelle haben am Dienstag ihr Unwesen in Ebersbach getrieben. Ein Betrüger meldete sich mehrfach telefonisch bei einer 93-Jährigen und gab sich als Ehemann der Enkelin aus. Er täuschte eine finanzielle Notlage vor und bat um Bargeld. Die Seniorin begab sich daraufhin am Nachmittag zur örtlichen Sparkasse auf der Bahnhofstraße und hob einen fünfstelligen Bargeldbetrag ab. Ein unbekannter Mann holte das Geld später am frühen Abend an der Wohnanschrift der Geschädigten an der Steinstraße ab. Der Unbekannte soll etwa 30 bis 40 Jahre alt, schmal und kleiner als 1,60 Meter gewesen sein. Er trug ungepflegte Kleidung, die unter anderem aus einer dunklen Jacke und einer Kopfbedeckung bestand. Erst später in einem Gespräch mit der Enkelin wurde der Betrug bemerkt. Daraufhin wurde der Sachverhalt am Donnerstag polizeibekannt. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen und sucht Zeugen. Die Ermittler fragen:
 Wer hat ähnliche Anrufe erhalten und bisher noch nicht der Polizei gemeldet?
 Wer hat die Geschädigte oder eine verdächtige Person am Dienstagnachmittag auf der örtlichen Sparkasse beobachtet?
 Wer hat den beschriebenen Unbekannten am frühen Dienstagabend im Bereich der Steinstraße beobachtet?
 Wer kann andere sachdienliche Informationen liefern?
Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum (Telefon 03581 468-100) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ts)

25.11.2016, 18:30 Uhr bis 26.11.2016, 09:15 Uhr Autodiebe hatten es in der Nacht auf einen braunen Mazda im Wert von geschätzten 21.000 Euro abgesehen. Sie stahlen das Fahrzeug mit dem Kennzeichen GR-MS 3333. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen zur Aufklärung der Tat aufgenommen.

26.11.2016, 13:35 Uhr  Görlitz, Brautwiesentunnel Dreiste Diebe nutzten einen Moment der Unaufmerksamkeit und stahlen einen E-Herd. Das Gerät wurde nur kurz während eines Umzuges im Haus abgestellt. Der angegebene Wert beträgt ca. 60 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

25.11.2016, 17:00 Uhr bis 26.11.2016 10:30 Uhr  Zittau OT Wittgendorf Unbekannte verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einem Schuppen und nahmen daraus eine gelbe Schwalbe und eine grüne S 51 im Wert von jeweils etwa 1.000 Euro mit. Die Fahrzeuge waren nicht zugelassen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
26.11.2016, 17:00 Uhr bis 17:30 Uhr  Kurort Jonsdorf, Hainstraße Zwei unbekannte Männer nutzten die Abwesenheit der Angestellten einer Kureinrichtung aus und bemächtigten sich eines mobilen Panzerschranks. Der Safe war hinter dem Tresen abgestellt. Das Geschehen wurde durch eine Bewohnerin beobachtet und der Polizei gemeldet. Die sofort eingeleitete Suche nach den Tätern verlief leider erfolglos. In dem Tresor befand sich neben rund 3.675 Euro Bargeld auch eine Schlüssel- und eine Bankkarte. Die Kriminalpolizei ermittelt zur Aufklärung der Straftat.

26.11.2016, 23:15 Uhr – 27.11.2016, 07:10 Uhr In der Nacht zu Sonntag sind in Görlitz Unbekannte in ein Gebäude an der Weberstraße eingedrungen. Aus einem Geschäft stahlen die Täter mehrere Messer und Bargeld. Anschließend verschafften sie sich Zugang zum Dachboden des Hauses, wo sie Bekleidung und Reinigungsmittel entwendeten. Den Stehlschaden bezifferten die Eigentümer auf insgesamt etwa 850 Euro. Am Gebäude entstand Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

28.11.2016, 00:30 Uhr In der Nacht zu Montag haben in Girbigsdorf zwei zunächst Unbekannte versucht ein Moped am Aueweg zu stehlen. Ein Zeuge sprach die beiden Tatverdächtigen an, woraufhin diese das Zweirad fallen ließen und mit einem VW Caddy flüchteten. Eine Streife des Polizeireviers Görlitz konnte kurze Zeit später den Wagen verlassen an einer Straße auffinden. Wenig später stellte sich der 23-Jährige Eigentümer des Wagens bei der Polizei und gab an die Tat gemeinsam mit seinem gleichaltrigen Freund begangen zu haben. Beide werden sich nun wegen dem versuchten Diebstahl verantworten müssen. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (mf)

27.11.2016, 01:30 Uhr und 05:00 Uhr Polizeibeamte des örtlichen Polizeireviers haben in der Nacht zu Sonntag einen 25-Jährigen in Zittau in Gewahrsam genommen. Der junge Mann soll im alkoholisierten Zustand zwei Straftaten begangen haben. Zunächst fiel der Tunesier gegen 01:30 Uhr in einer Bar an der Südstraße auf. Als Mitarbeiter das Lokal schließen wollten und den 25-Jährigen zum Gehen aufforderten, wurde dieser offenbar aggressiv und griff einen ebenfalls in der Bar befindlichen Zeugen mit einem Messer an. Der 45-Jährige konnte dem Angreifer den gefährlichen Gegenstand abnehmen, verletzte dich dabei aber leicht. Eine herbeigerufene Polizeistreife stellte das Messer sicher. Zudem begleiteten die Beamten den jungen Mann zu einer Blutentnahme. Ein Atemalkoholtest hatte zuvor einen Wert von umgerechnet 1,9 Promille ergeben. Gegen 05:00 Uhr wurde der 25-Jährige erneut auffällig. Polizisten stellten ihn, kurz nachdem er offenbar eine Fensterscheibe des Lokals an der Südstraße mit einem Stein eingeworfen und auch Teile der Einrichtung beschädigt hatte. Der verursachte Sachschaden wurde mit rund 2.000 Euro beziffert. Die Polizeibeamten nahmen den jungen Mann in Gewahrsam, um weitere Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung zu verhindern.(ts)

26.11.2016, 21:00 Uhr – 27.11.2016, 10:15 Uhr In der Nacht zu Sonntag sind in Ebersbach Unbekannte in eine Garage an der Lutherstraße eingedrungen. Die Täter entwendeten zwei Sätze Sommerräder und einen 25 Liter Kanister mit Benzin. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf etwa 1.100 Euro. An der Garage entstand Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

27.11.2016, 23:00 Uhr – 28.11.2016, 04:20 Uhr Unbekannte sind in der Nacht zu Montag in einen gastronomischen Betrieb an der Weberstraße in Görlitz eingebrochen. Die Täter entwendeten unter anderem einen dreistelligen Bargeldbetrag, Alkohol, Lebensmittel und einen Laptop. Der Stehlschaden wurde mit rund 1.200 Euro beziffert. Der Sachschaden betrug etwa 600 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)

28.11.2016, 21:10 Uhr Zollbeamte haben am Montagabend einen Kabeldieb auf der Schützenstraße in Görlitz gestellt. Der Tatverdächtige war gerade dabei, auf einer Baustelle Leitungsstücke in einen Beutel zu packen. Eine Streife des örtlichen Polizeireviers übernahm den 35-Jährigen. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (ts)

28.11.2016, 23:00 Uhr – 29.11.2016, 07:40 Uhr In der Nacht zu Dienstag haben Diebe in Zittau einen roten Ford Mondeo gestohlen. Das neuwertige Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen ZI-VO 2016 parkte an der Kleiststraße. Den Zeitwert des Wagens bezifferte der Eigentümer mit rund 34.000 Euro. Die Soko Kfz führt die weiteren Ermittlungen, nach dem Ford wird gefahndet. (tk) 

26.11.2016, 12:00 Uhr – 28.11.2016, 06:45 Uhr In der Zeit zwischen Samstagmittag und Montagmorgen haben Unbekannte in Ebersbach einen Baustellencontainer aufgebrochen. Der Behälter stand an der Bautzener Straße. Aus dem Inneren verschwand ein Motorschneider im Wert von etwa 2.500 Euro. Der Schaden am Schloss des Containers fiel mit rund zehn Euro kaum ins Gewicht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

29.11.2016, 15:30 Uhr – 30.11.2016, 07:55 Uhr Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch in Görlitz einen roten Mazda CX-5 gestohlen. Das Auto mit den amtlichen Kennzeichen GR-JM 664 parkte an der Gersdorfstraße. Der Zeitwert des Wagens wurde auf etwa 17.000 Euro geschätzt. Die Soko Kfz ermittelt und fahndet international nach dem Fahrzeug. (ts)

28.11.2016, 17:00 Uhr – 29.11.2016, 06:20 Uhr In der Nacht zu Dienstag sind in Löbau Unbekannte in einen parkenden Ford Mondeo eingebrochen. Das Auto stand an der Pestalozzistraße. Es gelang den Tätern jedoch nicht, den Motor des Wagens zu starten. Ohne Beute entkamen sie unbemerkt. Der Sachschaden bezifferte sich auf rund 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

29.11.2016, 16:30 Uhr – 30.11.2016, 08:00 Uhr In der Zeit zwischen Dienstagnachmittag und Montagmorgen haben in Görlitz Unbekannte einen Mazda 5 auf der Schlesischen Straße aufgebrochen. Die Täter beschädigten dabei das Zündschloss. Am Wagen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

29.11.2016, 17:15 Uhr – 30.11.2016, 07:00 Uhr In der Nacht zu Mittwoch haben in Weinhübel Unbekannte versucht einen Mazda 3 in der Stauffenbergstraße zu entwenden. Der Eigentümer hatte jedoch vorgesorgt und zusätzliche Sicherungsmaßnahmen an seinem Fahrzeug verbaut. Die Täter scheiterten. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

30.11.2016, 06:30 Uhr – 21:15 Uhr Am Mittwoch haben Unbekannte in Königshufen einen Mazda 2 entwendet. Der etwa ein Jahr alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen GR-SH 678 befand sich an der Antonstraße. Den Zeitwert des Pkw bezifferte der Eigentümer auf etwa 25.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird gefahndet. (mf)

30.11.2016, 14:00 Uhr – 23:40 Uhr  Am Mittwoch haben in Görlitz Unbekannte einen Ford Galaxy entwendet. Der etwa ein Jahr alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen GR-JS 127 befand sich an der Christoph-Lüder-Straße. Den Zeitwert des Pkws bezifferte der Eigentümer auf etwa 41.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird gefahndet. (mf)

29.11.2016, 16:00 Uhr – 30.11.2016, 08:00 Uhr In der Zeit zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen sind in Zittau Unbekannte auf ein Firmengelände an der Südstraße eingedrungen. Die Täter entwendeten aus einem Firmenfahrzeug mehrere Werkzeuge und Kleinmaschinen. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 1.000 Euro. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

29.11.2016, 17:00 Uhr – 30.11.2016, 06:55 Uhr In der Nacht zu Mittwoch sind in Ebersbach Unbekannte in ein Schulgebäude an der Sachsenstraße eingedrungen. Die Täter durchwühlten mehrere Räume des Gebäudes. Den entstandenen Sachschaden schätze der Eigentümer auf etwa 3.000 Euro. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

2.11.2016, 15:00 Uhr – 01.12.2016, 09:00 Uhr Unbekannte sind in den vergangenen Wochen in eine Garage in Großschweidnitz eingebrochen. Die Täter entwendeten ein Mountainbike und einen Satz Autoreifen. Der Schaden wurde mit etwa 1.800 Euro beziffert. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland ermittelt. (ts)

01.12.2016, 19:15 Uhr – 02.12.2016, 05:45 Uhr Ein weinroter Mazda 3 mit den amtlichen Kennzeichen GR-PA 511 verschwand in der Nacht zu Freitag in Görlitz. Das ein Jahr alte Auto stand an der Promenadenstraße. Der Zeitwert wurde mit rund 15.000 Euro beziffert. Die Soko Kfz ermittelt und fahndet international nach dem Fahrzeug. (ts)

02.12.2016, 05:30 Uhr – 06:25 Uhr Unbekannte haben am Freitagmorgen einen silbernen VW Caddy in Zittau gestohlen. Das zehn Jahre alte Auto mit den amtlichen Kennzeichen ZI-AL 66 stand an der Neue Straße. Der Zeitwert wurde auf 10.000 Euro geschätzt. Die Soko Kfz ermittelt und fahndet international nach dem Fahrzeug. (ts)

01.12.2016, 16:35 Uhr Am Donnerstagnachmittag kam es in einem Mehrfamilienhaus an der Neusalzaer Straße in Zittau aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Kellerbrand. Die örtliche Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Personen wurden nicht verletzt. Ein Brandursachenermittler wird am Freitag seine Untersuchungen am Ort des Geschehens führen. (ts)

02.12.2016, 00.00 Uhr – 10:30 Uhr Vermutlich in den Nachtstunden des frühen Freitagmorgen versuchten Unbekannte in Zittau einen Volkswagen zu stehlen. Das Fahrzeug stand auf der Leipziger Straße und wurde auf gegenwärtig unbekannte Art geöffnet. Das Zündschloss wurde manipuliert. Ein Starten des Fahrzeuges gelang nicht. Es entstand ein Schaden von zirka 250 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mg)

02.12.2016, 18:00 Uhr – 19:15 Uhr Am Freitagabend drangen Unbekannte in Oderwitz auf der Schulstraße gewaltsam in einen Transporter ein. Aus dem Volkswagen stahlen sie eine Säge im Wert von rund 800 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 200 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich weiter mit dem Fall befassen. (mg)

01.12.2016 – 02.12.2016, 10:00 Uhr Im Siebenbörner in Görlitz drangen unbekannte Täter in ein Gartenhaus ein. Hier stahlen sie verschiedene Werkzeuge,  unter anderem verschiedene Sägen, eine Bohrmaschine und eine Heckenschere. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 300 Euro, der Sachschaden wurde mit 550 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (mg)

02.12.2016, 19:00 Uhr – 03.12.2016, 04:15 Uhr In der Nacht zu Samstag verschwand ein BMW 528i in Görlitz von der Straße Zur Kernschmiede. Das zwei Jahre alte, schwarze Auto hat das amtliche Kennzeichen GR-US 500. Den Zeitwert des Fahrzeuges bezifferte der Eigentümer auf rund 32.000 Euro.

02.12.2016, 23:30 Uhr – 03.12.2016, 10:00 Uhr Ein auf der Walter-Rathenau-Straße in Görlitz parkender BMW 530d wurde durch unbekannte Täter gestohlen. Das zwei Jahre alte, blaue Fahrzeug hat das amtliche Kennzeichen GR-EK 530. Der Schaden beziffert sich auf zirka 40.000 Euro.

03.12.2016, 19:00 Uhr – 04.12.2016 00:00 Uhr In den Samstagabendstunden verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu den Betriebsräumen der Paintball-Anlage. Hier entwendeten sie mehrere Markierer, Schutzmasken und eine CO2-Flasche, sowie Musikboxen, einen Beamer und drei Taucherflaschen im Gesamtwert von zirka 3.500 Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 250 Euro. Ein Kriminaltechniker war im Einsatz und sicherte Spuren. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (pc)

01.12.2016, 18:30 Uhr – 03.12.2016, 14:15 Uhr In Zittau auf der Theodor-Korselt-Straße versuchten Unbekannte einen Audi A3 zu stehlen. Sie verschafften sich auf gegenwärtig noch unbekannte Art Zugang zu dem Auto und manipulierten am Zündschloss. Ein Starten des Fahrzeuges gelang nicht. Zurück blieb ein Schaden von zirka 250 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (mg)

02.12.2016, 19:30 Uhr – 03.12.2016, 11:00 Uhr In der Nacht von Freitag zu Samstag waren unbekannte Einbrecher in Zittau in der Lortzingstraße aktiv. Sie brachen einen Schuppen auf und stahlen Werkzeuge, unter anderem einen Akkuschrauber. Der Sachschaden beziffert sich auf rund 10 Euro, der Diebstahlschaden wurde mit 160 Euro angegeben. (mg)

04.12.2016, 17:00 Uhr – 05.12.2016, 06:00 Uhr In der Nacht zu Montag haben Autodiebe in Görlitz einen roten Mazda CX 5 gestohlen. Der SUV mit dem amtlichen Kennzeichen GR-HR 263 parkte an der Melanchthonstraße. Den Zeitwert des drei Jahre alten Fahrzeugs bezifferte der Eigentümer auf rund 25.000 Euro. 

05.12.2016, 10:12 Uhr polizeilich bekannt In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte auf einem Firmengelände in Radgendorf einen grauen Mazda 626 gestohlen. Das Fahrzeug war auf die amtlichen Kennzeichen ZI-TL 18 zugelassen. Den Zeitwert des 15 Jahre alten Pkw bezifferte der Eigentümer mit rund 500 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen in beiden Fällen aufgenommen und fahndet nach den Autos. (tk)

04.12.2016, 10:00 Uhr  Am Sonntagmorgen fiel auf, dass Unbekannte auf einem Grundstück in Kleindehsa in ein Einfamilienhaus sowie einen Anbau eingebrochen waren. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Der Sachschaden bezifferte sich auf rund 400 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

06.12.2016, gegen 03:30 Uhr polizeilich bekannt Eine Streife des Polizeireviers Görlitz hat in der Nacht zu Dienstag im Stadtgebiet zwei mutmaßliche Einbrecher vorläufig festgenommen. Die 27-jährige Frau und ihr sechs Jahre jüngerer Begleiter sollen an der Hugo-Keller-Straße in einen Keller eingebrochen sein. Bei einer zweiten Tat an einem benachbarten Haus scheiterten sie. Auch an einem Gebäude am Grüner Graben fanden sich frische Einbruchspuren. Beide Tatverdächtige standen unter Drogeneinfluss und hatten Einbruchswerkzeug dabei, als die Streife sie erwischte. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz führt die weiteren Ermittlungen. (tk)

01.12.2016, 16:00 Uhr – 05.12.2016, 13:30 Uhr In der Zeit zwischen Donnerstag- und Montagnachmittag haben in Ostritz Unbekannte versucht, in einen Schuppen an der Von-Schmitt-Straße einzudringen. Entwendet wurde nichts. Die Täter hinterließen an der Tür einen Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. 

02.12.2016 – 04.12.2016 Auch in der Julius-Rolle-Straße versuchten Unbekannte, zwischen Freitag und Sonntag erfolglos in ein Gebäude einzudringen. Die Täter beschädigten die Tür des Hauses. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

06.12.2016, 16:15 Uhr Am Dienstagnachmittag kam es in Hagenwerder zu einem Moped-Diebstahl. Die Simson Star mit dem Versicherungskennzeichen 637 BAL befand sich An der alten F 99. Den Zeitwert des Zweirades bezifferte der Eigentümer auf etwa 1.000 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

06.12.2016, 18:00 Uhr – 07.12.2016, 06:00 Uhr In der Nacht zu Mittwoch haben in Niesky Unbekannte versucht, einen BMW am Wiesenweg zu entwenden. Die Täter schlugen die Scheibe der Beifahrertür und die Dreieckscheibe an dem Fahrzeug ein. Entwendet wurde nichts. Am Wagen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.200 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

08.12.2016, 17:00 Uhr – 09.12.2016, 06:00 Uhr In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte in Görlitz einen Mazda 2 gestohlen. Der schwarze Kleinwagen mit dem amtlichen Kennzeichen GR-LM 1015 parkte am Ostring. Der Eigentümer bezifferte den Zeitwert des erst wenige Monate alten Autos auf rund 15.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen, nach dem Mazda wird gefahndet. (tk)

03.12.2016, 14:00 Uhr – 05.12.2016, 07:00 Uhr 08.12.2016 polizeilich bekannt Am Donnerstag erfuhr die Polizei von einem versuchten Autodiebstahl, der am vergangenen Wochenende im Zittauer Gebirge geschehen war. Unbekannte hatten in Waltersdorf Am Kirschhübel einen parkenden Opel Combo aufgebrochen. 

07.12.2016, 18:00 Uhr – 08.12.2016, 07:00 Uhr Auch in Zittau blieben Autodiebe erfolglos. Auf einem Grundstück an der Dornspachstraße brachten Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag in einen parkenden Ford S-Max ein. In beiden Fällen gelang es den Tätern nicht, den Motor der Autos zu starten. Sie flüchteten ohne Beute. Der Sachschaden bezifferte sich in Summe auf rund 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

09.12.2016, 08:00 Uhr Freitagmorgen rief ein Mann in Zittau die Polizei zu einer Wohnung in der Innenstadt. Der 42-Jährige war auf der Suche nach einem 16-Jährigen, der Praktikant in seiner Firma war. Es sei während des Praktikums zu „Ungereimtheiten“ gekommen, die der Mann mit einem persönlichen Gespräch eigentlich aus der Welt schaffen wollte. Doch als der Jungendliche zugab, zahlreiche Waren aus dem Geschäft gestohlen zu haben, war das Maß voll. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Görlitz durchsuchte eine Streife des örtlichen Reviers die Wohnung und stellte in den Räumlichkeiten diverses Autozubehör sicher. Der Kriminaldienst des Reviers Zittau-Oberland führt die weiteren Ermittlungen. (tk)

09.12.2016, 01:30 Uhr – 12:30 Uhr Unbekannte versuchten in Olbersdorf einen Mercedes Sprinter aufzubrechen, um das darin befindliche Werkzeug zu entwenden. Das Schloss der Hecktür hielt aber stand und ein Eindringen in das Fahrzeug gelangt nicht. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

08.12.2016, 23.00 Uhr – 09.12.2016, 05:00 Uhr Durch Unbekannte wurde ein Mountainbike „Diamond Back – Vertec Sport“ gestohlen. Das schwarze Fahrrad mit der Rahmennummer D119339 stand in einem Fahrradständer auf der Heiligen-Grab-Straße und war mittels Panzerschloss gesichert. Als der Eigentümer sein Gefährt wieder benutzen wollte, stand nur noch das Hinterrad im Fahrradständer. Der Stehlschaden wird auf etwa 300 Euro beziffert. 

09.12.2016, 18:00 Uhr – 10.12.2016, 09:00 Uhr In der Nacht zu Samstag haben Unbekannte in Zittau ein Motorrad Honda Montesa CA 125 gestohlen. Das blaue Krad mit dem amtlichen Kennzeichen DEG AU 15 stand in der Theodor-Korselt-Straße. Der Eigentümer bezifferte den Zeitwert des 19 Jahre alten Gefährts auf etwa 1.500 Euro. Nach dem Motorrad wird gefahndet.

09.12.2016, 18:00 Uhr – 10.12.2016, 08:00 Unbekannte drangen gewaltsam in eine Scheune in Seifhennersdorf ein. Aus dieser wurden vier Sommerreifen auf Alu-Felge sowie vier Fahrräder gestohlen. Ein Fahrrad konnte in unmittelbarer Nähe wieder aufgefunden und den Besitzer übergeben werden. Der Diebstahlschaden wurde auf etwa 1.100 Euro beziffert. Am Gebäude entstand Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

11.12.2016, gegen 09:20 Uhr Nach einem Zeugenhinweis hat eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland am Sonntagvormittag in Ostritz einen 47-jährigen Mann vorläufig festgenommen. Der Tatverdächtige war in eine Gartensparte an der Görlitzer Straße eingebrochen und hatte einen Rasenmäher gestohlen. Die Beute hatte er zwischenzeitlich zu seiner Wohnung im polnischen Nachbarort gebracht. Dabei bemerkten Anwohner den Dieb und riefen die Polizei. Als der Mann zurück nach Ostritz kam, griffen die Polizisten zu. Eine Streife der polnischen Polizei stellte den gestohlenen Rasenmäher an der Wohnanschrift des Täters sicher. Der rechtmäßige Eigentümer erhielt ihn umgehend zurück. Die Ermittlungen des Kriminaldienstes des Polizeireviers Zittau-Oberland dauern an. Dabei wird auch zu prüfen sein, ob möglicherweise weitere Taten auf das Konto des Ukrainers gehen. Die Polizei bedankt sich bei den Ostritzern für den schnellen Zeugenhinweis. (tk)

11.12.2016 15:04  Anwohner aus Petershain riefen Sonntagnachmittag die Polizei zur Dorfstraße. In eine ehemalige Pumpenstation war ein Mann eingebrochen. Der 50-Jährige war offenbar auf Buntmetall aus. Er hatte einen Schaltschrank aufgebrochen, diverse Bauteile demontiert und in sein Auto geladen. Eine Streife ergriff den Mann auf frischer Tat und stellte das Diebesgut im Wert von etwa 300 Euro sicher. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz führt die weiteren Ermittlungen. Die Polizei bedankt sich bei den Anwohnern für den schnellen Hinweis. (tk)

10.12.2016, 11:00 Uhr – 11.12.2016, 07:55 Uhr  Zwischen Samstagvormittag und Sonntagmorgen sind in Görlitz Unbekannte in mehrere Lauben einer Gartensparte an der Friedhofstraße eingebrochen. Mindestens sechs Schuppen und Häuschen brachen die Täter auf. Ob neben einer Werkzeugkiste noch andere Dinge gestohlen wurden, ist derzeit noch nicht bekannt. Der Kriminaldienst des örtlichen Polizeireviers führt die weiteren Ermittlungen. (tk)

11.12.2016, 12:00 Uhr Sonntagmittag riefen Passanten die Polizei in Görlitz zum Nordring. Drei Männer luden Rohrstücke aus einem Schrottcontainer in ein Auto. Eine Streife ergriff die Metalldiebe auf frischer Tat und nahm deren Personalien auf. Sie erklärte den miteinander Verwandten im Alter von 45, 18 und 14 Jahren, dass ihr Handeln strafbar war. Der Kriminaldienstdienst des örtlichen Reviers führt die weiteren Untersuchungen gegen das Familientrio. (tk)

10.12.2016, 10:45 Uhr – 11.12.2016, 10:50 Uhr Zwischen Samstag- und Sonntagvormittag sind in Oberseifersdorf Unbekannte in zwei Firmen im Gewerbegebiet am Krebsbach eingebrochen. Die Täter waren offenbar auf Bargeld aus. In den Räumlichkeiten des einen Betriebs stahlen sie aus den Büros einen mittleren dreistelligen Geldbetrag. Der Versuch, einen Tresor aufzubrechen, misslang. In der zweiten Firma öffneten die Täter eine Kasse. Hier lagerte jedoch nur Münzgeld, welches die Diebe verschmähten. Sie entkamen unerkannt. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. In welcher Höhe Schaden entstanden ist, ist derzeit noch nicht näher beziffert. (tk)

 

Auch nach dem 11.12.2016 war die Diebesgilde sicher weiter fleissig, aber ich wollte eigentlich nur einen Monat (11.11.-11.12.16) erfassen, damit sich alle ein Bild machen können, wie notwendig die Zittauer Stadtwache ist.

Vielleicht trägt ja auch noch jemand anderes etwas nach, gegebenenfalls werde ich in einem neuen Beitrag über die weitere Tätigkeit der Diebesgilde berichten…

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.