Zenker, Zabel, Thöricht, Gullus, Krusekopf, Korschelt, Reepen – wer wird OB?

Am 7.Juni 2015 ist es mal wieder soweit, wir dürfen unseren neuen Oberbürgermeister wählen, es stehen 7 Kandidaten bereit, so dass die Wahrscheinlichkeit eines 2. Wahlganges am 28. Juni recht hoch ist.

Die Programme von Thomas Zabel (CDU)  und Thomas Zenker (Zittau kann mehr)  unterscheiden sich nur unwesentlich, beide wollen trinationale Zusammenarbeit, Arbeitsplätze schaffen, Sport+Kultur fördern und die Wirtschaft stärken. Was die Stadt seit Jahren mit einem Gewerbesteuerhebesatz von 420% und einem Grundsteuerhebesatz von 440% erfolgreich tut… und natürlich wollen beide Einbeziehung der Bürger durch Bürgerentscheide, also das was uns OB-Kandidaten schon seit 20 Jahren erzählen und dann anders machen,… aber keiner dieser Kandidaten erwähnte das Wort “Kinder” in seinem Programm, die sind in Zittau irgendwie nicht mehr wichtig, das sieht man auch am städtischen Kinder und Jugendhaus “Villa” welches im Februar 2015 eine einzige Mitarbeiterin hatte. Nur Jens Thöricht (Linke) und Klaus Reepen (parteilos) wollen auch die Kindererziehung fördern.

Zur Flüchtlingsthematik und Integration habe ich bei keinem der sieben Kandidaten eine Aussage gefunden, was mich etwas erstaunt.

Jörg Gullus (parteilos) hat ein kurzes Programm aber natürlich auch mit Einbeziehung der Bürger, Sport+Kulturförderung. Von Thomas Krusekopf und Gunter Korschelt war bisher nichts zu finden…

Apropos Bürgerentscheid, die SPD wollte vor ungefähr 3 Jahren einen zum Fachmarktzentrum, der wurde aber nur von den Grünen, den Linken und der SPD (1+5+1 Stimmen) unterstützt, alle anderen waren dagegen, also auch Herr Gullus und die CDU für die Herr Zabel antritt nehme ich an, Herr Zenker und Zittau kann mehr waren damals nicht im Stadtrat vertreten, da muss die Zeit zeigen wie hoch der Wahrheitsgehalt von Wahlkampfaussagen ist…

Ob auch FDP, freie Bürger, freie unabhängige Wähler, SPD, NPD  oder AfD einen eigenen Kandidaten ins Rennen schicken ist erst am 12. Mai abzuschätzen. Im ersten Wahlgang wird wohl keiner der Kandidaten die erforderliche Mehrheit erzielen, so dass wir am 28. Juni wahrscheinlich nochmal an die Urne dürfen.

Nachtrag 12. Mai: Es sind insgesamt sieben Kandidaten, welche sich für das Amt des Zittauer Oberbürgermeisters bewerben:

1. Christlich Demokratische Union Deutschlands – CDU –
Zabel, Thomas
Sachgebietsleiter
geb. 1963
Eckartsberger Straße 2b, 02763 Zittau

 

2. Zittau kann mehr e.V. – ZKM –
Zenker, Thomas
Projektleiter
geb. 1975
Eichgraben, Lückendorfer Str. 36d, 02763 Zittau

 

3. DIE LINKE
Thöricht, Jens
Bankkaufmann
geb. 1978
Hainstr. 3a, 02763 Zittau

 

4. Gullus, Jörg

Einzelhändler
geb. 1965
Rathausplatz 2, 02763 Zittau

 

5. Korschelt, Gunter
Selbstständig
geb. 1967
Eichgraben, Lückendorfer Str. 28, 02763 Zittau

 

6. Krusekopf, Thomas
Kaufmann
geb. 1963
Weinauallee 26, 02763 Zittau

 

7. Reepen, Klaus
Polizeibeamter
geb. 1972
Schlegel, Dorfstr. 2a, 02788 Zittau

 

Nachtrag 7.Juni

Das Ergebnis liegt nun vor, kein Kandidat hat die erforderliche Mehrheit erreicht. Damit findet am 28.Juni ein 2. Wahlgang statt.

Zabel, Thomas (CDU) 1 299 14,9%
Zenker, Thomas (ZKM) 2 310 26,5%
Thöricht, Jens (DIE LINKE) 1 246 14,3%
Gullus, Jörg (EB Gullus) 1 051 12,1%
Korschelt, Gunter (EB Korschelt) 600 6,9%
Krusekopf, Thomas (EB Krusekopf) 1 881 21,6%
Reepen, Klaus (EB Reepen) 318 3,7%

1 Kommentar

  1. Wen interressiert das schon, wenn das Wetter schön ist bin ich am O-See. Sollen sich die Taschenfüller doch selber wählen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.