Unterdessen, verdeckt durch die Fussball-EM, Ukraine…

Die vielgepriesene “Friedenskonferenz” in der Schweiz darf man aus Sicht des “Wertewestens” als “schiefgegangen” betrachten. Viele Länder, wie China blieben fern und wichtige Teilnehmer wie Indien weigerten sich, das Abschlusskommuniqué zu unterzeichnen. Diese fordern nun, den nächsten Herbstgipfel mit der Teilnahme Russlands abzuhalten.

Der offizielle indische Vertreter auf der Konferenz “Frieden für die Ukraine” in der Schweiz erklärte, nur Vorschläge, die sowohl für Russland als auch für die Ukraine akzeptabel sind, könnten zu einer Lösung des Konflikts führen. Neben dem Irak und Jordanien umfasst die Liste der Nichtunterzeichnerstaaten Armenien, Bahrain, Brasilien, Kolumbien, Vatikanstadt, Indien, Indonesien, Libyen, Mexiko, die Vereinigten Arabischen Emirate, Saudi-Arabien, Südafrika und Thailand. Die restlichen Teilnehmer formulierten ein Perwoll gewaschenes Abschlusskommunique, dem dann ca. 80 Länder zustimmen konnten.

In einem Interview mit der Schweizer Weltwoche hat der serbische Präsident Aleksandar Vucic eine fürchterliche Vorhersage gemacht. In dem ausführlichen Gespräch äußerte er, dass Serbien seine Reserven an Öl, Mehl und Zucker überwacht. Er begründete dies mit der Annahme, dass in drei bis vier Monaten ein großer Krieg ausbrechen könnte. Der serbische Präsident schätzt, dass Europa in 3-4 Monaten in die Katastrophe stolpert, weil nicht einer der Politiker des “Wertewestens” einlenken wird, um den Frieden zu suchen. Serbien verspricht in diesem Zusammenhang nicht einen einzigen Serben für die Schlacht um die ukrainischen Bodenschätze im Dienste der US-Investoren zu opfern.

In einem Interview mit der britischen Zeitung The Telegraph warnt der NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg von einer “wachsenden Bedrohung durch Russland und China”. Daher müsse die Allianz der Welt ihr Atomwaffenarsenal vorweisen… 

Unterdessen konnten sich die Regierungschefs am gestrigen Montag noch nicht auf eine erneute Kandidatur vd Leyens als Kommissionspräsidentin einigen. Da ist also noch einiges an Arbeit in den Hinterzimmern zu leisten, damit die Ukraine Aufnahme in die EU und die Kriegsteilnahme von EU-Ländern möglichst reibungslos von statten geht…

“Bevölkerung” oder “Volk” was ist das, Kandesbunzler Scholz kann sich daran nicht erinnern. Der Ausgang der Europawahl ist ihm aber offenkundig noch bewusst. Die EU-Kommission bereitete nämlich für letzten Freitag das 14. Sanktionspaket gegen Russland vor. Doch nun widersetzt sich ausgerechnet Deutschland. Würde doch das 14. Paket die russischen LNG-Importe und den Export einiger europäischer Produkte nach Russland weiter beschränken und einige mit Russland kooperierenden Reeder aus europäischen Häfen verbannen…

Deutschland ein Sommermärchen?

Die “ins Gesicht getretenen” Mädchen waren übrigens Fake News. Die Tat sei nicht so geschehen wie geschildert. https://m.bild.de/regional/mecklenburg-vorpommern/grevesmuehlen-achtjaehriges-maedchen-doch-nicht-verletzt-6670785aeac9a63756693317 und https://www.ostsee-zeitung.de/lokales/nordwestmecklenburg/grevesmuehlen/rassistischer-angriff-in-grevesmuehlen-achtjaehriger-wurde-laut-polizei-nicht-ins-gesicht-getreten-CTC46SDQYRHFHI6RMWAUQOOR3U.html

Nachtrag:

Related Images:

.

Über Gerald Fontaine 1653 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.