Efrat Fenigson und AUF1 zu Israel

“Kann man den besten Geheimdienst und eine der stärksten Armeen der Welt so einfach überrumpeln?” Ich hätte da noch ein zwei Zusatzfragen: Ein israelisches Unternehmen wirbt für seine Handy-Spionagesoftware, mit der Abhören zum Kinderspiel wird und die geliebte CIA nebst facebook, Google und Co. haben auch sehr empfindliche Ohren. Alle überrumpelt, wer das glaubt…

Im übrigen hinterlässt es auch Spuren über 5.000 Raketen in den Gaza-Streifen zu schaffen. Ich persönlich denke, es war für Biden und für Netanjahu zu verlockend und sie haben den Ball einfach laufen gelassen um innenpolitische Probleme wie Wiederwahl oder Spaltung des Landes zu lösen. Ein gespaltenes Israel im Krieg vereint und ein US-Präsident der in den “gerechten Krieg” zieht, den er vielleicht noch rechtzeitig bis zur US-Wahl gewinnen kann…

Es geschah übrigens nicht unprovoziert, abgesehen vom ständigen Landschwund der Palästinenser gab es häufig Provokationen wie diese: Über 800 israelische Siedler stürmen das Al-Aqsa-Gelände während des jüdischen Sukkot-Festes am Morgen des 5. Oktober. Natürlich ein willkommener Anlass für die Hamas. Allerdings dürften die Vorbereitungen schon wesentlich früher angelaufen sein, so dass “Al-Aqsa-Flood” nur vorgeschoben ist.

Nun macht Israel mobil um den Gaza-Streifen platt zu machen. Die Grenze ist wieder unter israelischer Kontrolle. Man plant offenbar einen Einmarsch von Bodentruppen. Minister of Defence of Israel: “The rules of war have changed, we will cripple Gaza so that it will remember it for the next 50 years.” (Verteidigungsminister Israels: Die Regeln des Krieges haben sich geändert, wir werden Gaza lahmlegen, damit es sich für die nächsten 50 Jahre daran erinnert.) Was wird geschehen? Ein Blutbad vermutlich und so dreht sich die Spirale der Gewalt fröhlich weiter…

Montagabend verkündete Benjamin Netanjahu: “Wir sind am dritten Tag der Operation, einem Krieg um unsere Existenz zu sichern, einem Krieg, den wir gewinnen werden.” Netanyahu fuhr fort, dass dieser Krieg Israel von einem “verabscheuungswürdigen Feind” aufgezwungen wurde. Die Hamas, so sagte er, feiert “die Ermordung von Frauen, Kindern und Alten” und hat sich mit Gräueltaten beschäftigt, die mit den Handlungen des Islamischen Staates (ISIS) vergleichbar sind. Die Premierminister beschrieb die brutalen Aktionen: “Kinder werden gefesselt und zusammen mit dem Rest ihrer Familien hingerichtet; junge Mädchen und Jungen werden in den Rücken geschossen.” Des weiteren dankte er US-Präsident Joe Biden, den er für die “Unterstützung für die Sicherheit Israels in Wort und Tat” lobte. Israelische Armee: Wir schließen eine gemeinsame Operation mit der US-Armee im Libanon nicht aus.

Erdogan hat eine Frage:


 

Das Pentagon hat angekündigt Schiffe der Navy und Kampfjets – gemeinsam mit dem modernsten Flugzeugträger des US-Militärs USS Gerald Ford näher an Israel heranzurücken und „als ein Zeichen der Unterstützung“ ins Ost-Mittelmeer zu versetzen.

Saudi-Arabien hat den US-Außenminister Antony Blinken darüber informiert, dass es alle Verhandlungen über die Normalisierung der Beziehungen mit Israel beendet, berichtet die israelische Zeitung The Jerusalem Post. 

Damit wäre nun angerichtet und die einzige Frage die bleibt ist, ob auch der “Hort des Bösen” Namens Iran angegriffen wird. Sleepy Joe in seiner Senilität würde ich es zutrauen.


Deutschland:

Ich finde ja die EU mit ihrem Streichkonzert der Mittel für Palästina, welches einige Stunden später vom nächsten EU-Kommissar wieder abgeblasen wurde, noch viel krasser als Steinmeiers Glückwünsche an den Iran…

 

 

 

Related Images:

.

Über Gerald Fontaine 1572 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.