Der böse Landrat von Bautzen bekommt Schützenhilfe von Pumuckl…


https://www.facebook.com/watch/?v=1389995961804686

Werbung

Nun ist die Aufregung über diese “Hassbotschaft” groß. Die halbe sächsische Landesregierung und der Mainstream arbeiten sich daran ab, während unser aller Pumuckl MP Kretschmer nichts daran auszusetzen findet.

Werbung

Ich persönlich würde ja meinen, dass unsere Wohnungsleerstände vorrangig für bedürftige Flüchtlinge aus der Ukraine bereitgestellt werden sollten. Da ist nur mit geringen Integrationsproblemen zu rechnen.

Udo Witschas hat nun zu seinem Video Stellung genommen:

Meine Videobotschaft wird derzeit in sozialen Netzwerken hart diskutiert. Dabei wird leider eine stark reduzierte Fassung des Videos verwendet, die den eigentlich thematischen Kontext wohl absichtlich ausspart. Das hier auf meiner Facebook-Seite veröffentlichte Original-Video bezieht sich nicht allgemein auf die Unterbringung von Asylsuchenden! Vielmehr stehen die konkreten Auswirkungen des Kreistagsbeschlusses vom 12.12.2022 im Fokus, bei dem eine geplante weitere Gemeinschaftsunterkunft in der Stadt Hoyerswerda abgelehnt wurde. Mit meinem Video reagiere ich auf mir gegenüber geäußerte Sorgen von Sportvereinen und Mietern in der Stadt Hoyerswerda. Diese befürchten, dass Turnhallen nicht mehr für den Schul- und Vereinssport genutzt werden können und eine unkontrollierte Belegung von leeren Wohnungen in Mehrfamilienhäusern in der Stadt Hoyerswerda stattfindet.
 
Der geäußerte Vorwurf einer allgemein unterstellten Regellosigkeit von Asylsuchenden und eine generelle Ablehnung der Unterbringung trifft nicht zu und wird von mir in aller Entschiedenheit zurückgewiesen. Der Landkreis wird seiner humanitären und gesetzlichen Aufgabe der Unterbringung natürlich nachkommen und Menschen aufnehmen, die berechtigt Schutz suchen. Bei der Frage der dezentralen Unterbringung ist es jedoch aus unserer Sicht zielführender, eine Unterbringung in Wohnprojekten mit sozialer Betreuung und Hilfen zur Integration vorzunehmen statt nur Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Der Landkreis hat ein solches Projekt in Hoyerswerda bereits umgesetzt.
 
Die öffentliche Ablehnung der geplanten Unterkunft – entgegen der Absprachen mit der Stadt Hoyerswerda – durch den Oberbürgermeister, die Fraktionen im Stadtrat und letztlich durch die Anwohner selbst führte am Ende zur Ablehnung der Pläne durch den Kreistag und stellt uns als Landkreis nun vor große Herausforderungen bei der Bereitstellung der notwendigen Unterbringungskapazitäten.
 
Die gravierenden Probleme der unkontrollierten Masseneinwanderung wurden von vielen Politikern (leider auch der CDU) und Medien viel zu lange geleugnet oder verharmlost und deshalb auch nie systematisch gelöst. Im Gegenteil wurden und werden Menschen, die reale Probleme ansprachen, stigmatisiert und oft pauschal als rechtsradikal und ausländerfeindlich bezeichnet.
Es ist die Aufgabe Politikern, Probleme zu erkennen, zu benennen und zu lösen. Deshalb ist es gut und wichtig, dass der Landrat von Bautzen den Sorgen der Menschen nun mutig eine Stimme gibt. Dass er dafür so massiv angefeindet wird, ist beschämend. Insbesondere, weil die, die jetzt unsachlich über ihn herfallen, meist auch diejenigen sind, die durch ihr Handeln oder auch Untätigkeit die Probleme verschleppt und dadurch vergrößert haben.

Die Bundes-CDU hat die umstrittene Weihnachtsbotschaft des Bautzener CDU-Landrates Udo Witschas zur Unterbringung von Flüchtlingen scharf kritisiert. „Wir distanzieren uns mit Nachdruck von der Wortwahl des Bautzener Landrates”, sagte CDU-Generalsekretär Mario Czaja der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Er äußerte sich ausdrücklich im Namen von Parteichef Friedrich Merz, des gesamten Vorstandes der Bundespartei „und der Christdemokratinnen und Christdemokraten in Deutschland”…

Werbung

.

Über Gerald Fontaine 1040 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.