Zittau – Franke Tank gibt Ende März wohl auf

andreas160578 (CC0), Pixabay

Die derzeitigen Preisunterschiede zu Polen betragen ~55 ct/Liter. Damit ist klar was passieren musste. Kaum noch Tankkunden. Auch LPG ist mit 89 ct bei Franke Tank kein Schnäppchen. Danke Ampel.

Werbung

Ganz anders in Polen: Regierungschef Mateusz Morawiecki hatte angekündigt, angesichts der hohen Inflation ab 1. Februar für sechs Monate die Bürger zu entlasten. Vorübergehend ganz entfallen ist die Mehrwertsteuer bei Lebensmitteln, Düngemitteln und Gas. Deutlich abgesenkt wurde die Steuer bei Benzin und Dieselkraftstoff – von bisher 23 auf acht Prozent. Laut Morawiecki werde sich der Treibstoffpreis um umgerechnet bis zu 15 Cent pro Liter verbilligen.

Werbung

Was für sächsische Tank-Touristen ein Grund zur Freude ist, nämlich die Steuersenkung in Polen auf alle Kraftstoffe, lässt die Tankstellenbetreiber im Grenzgebiet bangen. Rund 2 Kilometer von der nächsten polnischen Tankstelle entfernt liegt die Zittauer freie Tankstelle “Franke Tank”. Der Liter Superbenzin kostete dort am Dienstag den 01.02. rund 1,74 Euro. Aral am Ring dürfte am Dienstag wohl 1,76 Euro verlangt haben. In Polen hingegen kostete der Liter im Durchschnitt etwa 1,22 Euro. Schon am Dienstag beobachtete Firma Franke einen deutlichen Rückgang an Kunden.

Aber man labert und labert über 125€ Einmalzahlung zu den Heizkosten und irgend welche milde Gaben an Harz IV-Empfänger und vielleicht auch eine Entlastung für Kinder. Irgendwann. Irgendwie. Eigentlich sollte doch die tolle CO2 Bepreisung an die Bürger zurückgegeben werden. Und eigentlich zeigt Polen wie ein erster Schritt in Sachen Inflationsausgleich aussehen könnte. Weg mit der Mehrwertsteuer auf Lebensmittel. Weg mit der EEG Umlage, wenn man nun schon CO2 besteuert. Aber man labert nun über Vermieteranteile bei den Heizkosten der Mieter und über die Einstellung von Fördermaßnahmen für energiesparende Bauten. Man labert über Impfpflicht und über man müsste, man könnte, man sollte.

Dieses Land ist vollkommen irrsinnig geworden und steuert planlos in die Katastrophe. Schade dass die Schwächsten es zuerst ausbaden dürfen, ich würde mir wünschen, dass es die politischen Traumtänzer mit ihren fürstlichen Diäten und traumhafter Altersversorgung zuerst träfe…

Aber die EZB sieht bei zur Zeit 5,6% Inflation noch keinen Grund die Zinsen zu erhöhen. Alles sei nur vorübergehend und fast gleich vorbei. Irre Diagnose. Der Februar wird wohl die 6% Marke reißen und die “Ampel” spielt Impfmikado.

Werbung

.

Über Gerald Fontaine 974 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.