Europa, der Anfang vom Ende

Es ist schon ziemlich irre, was ich so von unseren Politikern so höre. Die Ukraine sei eine freiheitliche Demokratie, so heißt es. Nein die Ukraine ist ein gespaltenes Land mit ukrainisch und russisch sprachigen Menschen. Die von der EU gefeierte “Revolution” auf dem Maidan lief ziemlich fremdgesteuert ab, um den eigentlich mehr oder weniger demokratisch gewählten Präsidenten von Russlands Gnaden gegen einen US-hörigen auszutauschen. Seitdem verdient auch Hunter Biden mit.

Werbung

Für die Bevölkerung hat sich seitdem nur geändert, dass die überwiegend russisch besiedelten Oblaste Lugansk und Donezk seit 2014 um mehr Selbständigkeit kämpfen, weil zum Beispiel Ukrainisch zur Pflichtsprache in den Schulen werden sollte und sich die Krim abgespalten hat, um mit 95% Zustimmung Russland beizutreten. Das hat der neuen Macht in Kiev nicht gepasst.

Werbung

Seit 2014 kämpft die Ukrainische Armee in der Ukraine gegen Ukrainer mit russischen Wurzeln, die mit dem Maidan-Abwahlverfahren nicht einverstanden waren. Wehret den Anfängen, oder so. Die EU und auch Deutschland haben zugesehen, wie ein “Minsker Abkommen” zwischen der Ukraine und den “abtrünnigen Gebieten” seit acht Jahren nicht umgesetzt wurde.

Mittlerweile sind seit 2014 vorwiegend in den “abtrünnigen Gebieten” laut OSZE ungefähr 13.000 Zivilisten umgekommen. Natürlich rührt auch Russland in der Suppe. Wer MH-17 herunter holte, ist angeblich bis heute nicht klar. Fragt Euch mal warum. Aufzeichnungen der Flugsicherung gibt es wohl nicht. Vermutlich sind auch die US-Satelliten kurzzeitig ausgefallen. Die Flugschreiber liegen angeblich in London, was drauf war bleibt unbekannt. Auch Putins Sputnik war blind, oder wir haben in Europa nur nichts davon gehört.

Aber gut, Selenskij ist ein Freiheitsheld, die Ukraine grenzenlos demokratisch, Korruption und Oligarchen oder Profiteure gibt es nicht. “Spalte um zu herrschen” war noch nie eine US-Doktrin und die NATO ist ein Friedensprojekt, welches noch nie einen Krieg ausgelöst hat. US-Aggressionen gab es auch noch niemals nicht auf dieser Welt. Peace. Meaghan und Harry stehen voll hinter der edlen Ukraine, Klitschko auch. Das muss reichen.

Die Gegenseite, die edlen Russen auf “Rettungsmission um dem Blutvergießen ein Ende zu machen” sind natürlich auch nicht besser und ich frage mich, was Putin geritten hat. Möglich, dass es die Überlebenden des dritten Weltkrieges irgendwann einmal erfahren. Sleepy Joe sinnt angeblich über eine Cyberattacke nach, Anonymous attackiert wohl schon seit Freitag russische Websites und Sender.

Oh, wie froh ich bin, dass wir in Europa Politiker, mit der Fähigkeit immer das richtige im Interesse der europäischen Bevölkerung zu tun, haben. Die deutsche Außenministerin hat Rolls Royce Qualität. Die EU-Kommissionspräsidentin viel Erfahrung beim Umgang mit SMS und dem Schwärzen von Verträgen. Die EU hat gleich mal ein 450 Millionen Euro Care-Paket für die waffenbedürftige Ukraine geschnürt und die einzelnen EU-Mitgliedsländer spenden zusätzlich tausende Panzerfäuste, hunderte Stinger Raketen und Millionen Kleinwaffen. Deutschland gibt 1.000 Panzerfäuste und 500 Stinger und schnürt ein 100 Milliarden Paket für die Bundeswehr. Für Arme in Deutschland reicht es wie immer nicht. Ja, es ist mal wieder eine Rot-Grüne Regierung, diesmal mit gelbem Schwänzchen am Werk. Erinnert mich irgendwie an Jugoslawien. Auch da regierten die Grünen mit. Am 24. März 1999 begannen 19 NATO-Mitgliedsstaaten mit 200 Flugzeugen, militärische und zivile Ziele in der damaligen Bundesrepublik Jugoslawien zu bombardieren. Zuvor waren Friedensverhandlung zwischen der jugoslawischen Führung, Vertretern der Kosovo-Albaner, westlichen und russischen Unterhändlern gescheitert. Die NATO-Vertreter wollten die Regierung in Belgrad dazu zwingen, ihren Einsatz in der abtrünnigen Provinz Kosovo zu beenden und internationale Truppen ins Land zu lassen…

Präsident Selenskij teilte zumindest schon mal 20.000 Kleinwaffen, wie die Kalaschnikow an bedürftige Kiever Zivilisten aus. Und so schießen mittlerweile plündernde Ukrainer gelegentlich andere Ukrainer ab. Irgendwann schießt dann auch mal ein Zivilist auf Russen. Natürlich werden die danach auch auf Zivilisten schießen. Wenn dann die erste in zivil abgefeuerte Panzerfaust den ersten russischen Panzer erledigt, geht dann das Morden richtig los. Keiner erkennt mehr, worauf man nicht zu schießen hat.

Putin hat aufgrund anhaltender B52 Präsenz über der Nordsee bis hin zur Ukrainischen Grenze die Abwehr-Kräfte mobilisiert, dank eines Übersetzungsfehlers träumt unser Mainstream heute von Atomwaffen und Nuklearstreitkräften…

Hallo Bild, ihr seid zwar nicht die einzigen, aber Eure blutrünstige Kriegsberichtserstattung veranlasst mich, auch euch für den diesjährigen Claas Relotius-Preis zu nominieren. Russlands Tyrann, welch eloquente Wortwahl.

Wer soll den diesjährigen Claas Relotius Preis erhalten?
  • Ronen Steinke und Thomas Kirchner Süddeutsche Zeitung 21%, 3 votes
    3 votes 21%
    3 votes - 21% of all votes
  • Jan Böhmermann ZDF 21%, 3 votes
    3 votes 21%
    3 votes - 21% of all votes
  • youtube 14%, 2 votes
    2 votes 14%
    2 votes - 14% of all votes
  • die Intendanten von ARD und ZDF nebst Rundfunkrat 14%, 2 votes
    2 votes 14%
    2 votes - 14% of all votes
  • Bild für die "Kriegsberichterstattung" 14%, 2 votes
    2 votes 14%
    2 votes - 14% of all votes
  • Hart aber fair - Patrick Gensing ÖRR 7%, 1 vote
    1 vote 7%
    1 vote - 7% of all votes
  • twitter 7%, 1 vote
    1 vote 7%
    1 vote - 7% of all votes
Abstimmungen insgesamt: 14
29. Januar 2022 - 20. April 2022
Umfrage beendet

Die Abstimmung wird am 20.4. geschlossen, schließlich muss der Preisträger ja genügend Zeit haben zur Preisverleihung anzureisen... Bitte teilen, damit wir ein repräsentatives Ergebnis erhalten.

 

Werbung

.

Über Gerald Fontaine 974 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

3 Kommentare

  1. Meist gut geschrieben, aber wenn ich diese Spendenbettelei sehe, dann wir mir übel. Es gibt soooooo viele dieser sogenannten Alternativen, die jedoch nur ein Geschäft mit Situationen machen, es ist einfach widerlich. DEutschland steckt voll mit diesen “Wahrheitssagern”. Aber das recherchieren ist ja sooo teuer, nicht-wahr. Das unabhängige und logische Denken kostet kein Geld!

    • Welche Spendenbettelei? Ich biete lediglich eine Möglichkeit dafür an. Seit 2014 spülte der Spendenbutton gigantische 15€ in die Kasse. Der Betrieb der Webseite kostet ca. 35€ pro Jahr, wo ist da das Geschäft?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.