Bei Corona nichts neues, das Chaos läuft weiter wie gehabt, beschloss die MPK

Bund und Länder ändern nichts an der aktuellen Corona-Strategie. “Es gilt, dass wir unverändert vorsichtig bleiben müssen und diese Kurs auch beibehalten werden”, sagte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD). Darauf hätten sich Bund und Länder geeinigt. “Jetzt gilt erst mal: Kurs halten”, sagte Scholz und zeigte anschließend die Plakate der neuen Impf-Werbekampagne. PCR-Tests sollen allerdings künftig auserwählten Bevölkerungsgruppen vorbehalten sein. Der Kanzler versprach, dass Änderungen an den Verordnungen künftig mit etwas mehr Vorlauf bekannt gemacht würden, damit sich jeder “rechtzeitig einstellen kann”.

Werbung

Es gab heftige Kritik an Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD), weil der über Nacht und ohne Vorwarnung den Genesenenstatus von sechs auf drei Monate verkürzt hatte, und weil der Impfstatus von nur einmal mit Johnson & Johnson Geimpften überraschend herabgestuft wurde.

Werbung

Überraschend finde ich die Herabstufung des Impfstatus von nur einmal mit Johnson & Johnson Geimpften nicht. Es ist schon sehr lange bekannt, dass die J&J Impfung nur ungefähr drei Monate lang bei “Delta” ausreichend wirkt. Befremdlich finde ich den IRRSINN um 2G/3G 2G+ und die Ausnahmen bei Tests. Irre auch die Impfpflicht ab 15.3. für den medizinischen Bereich mit teils unwirksamen Impfstoff und hohen Risiken bezüglich Nebenwirkungen.

s

screenshot gab

Ich weine mit Kevin, böses RKI hat Grundrechtsänderungen verfügt, aber seht selbst:

Die EU einigte sich auf Genesenenstatus von 6 Monaten – nur eine Woche nach RKI Verkürzung auf 2 Monate. Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union einigten sich am 25.1.22 darauf, dass Corona-Erkrankte künftig EU-weit einheitlich sechs Monate lang als genesen gelten sollen. Das berichtet der “Business Insider”. Damit können sie sich in der EU frei bewegen und herumreisen. Der Impfstatus ist neun Monate gültig. Muss Deutschland also die national beschlossene Verkürzung nach nur einer Woche wieder einkassieren? Das ist noch völlig unklar: Im Auswärtigen Amt verweist man aufs Innenministerium, von dort auf das Bundesverkehrsministerium. Das Gesundheitsministerium weiß noch nichts vom EU-Beschluss. Der Meldereiter braucht wohl noch ein wenig von Brüssel nach Berlin. Möglich auch, dass es mit der Postkutsche kommt. Danach kriegen wir dann die schnell geänderte Anderungszusatzverordnung zur Änderungsverordnung. Oder so.

Werbung

.

Über Gerald Fontaine 913 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.