AfD Mission accomplished: Meuthen geht

Screenshot twitter - AfD Demo in Heidelberg

Aber bevor er ging hat er noch versucht maximal möglichen Schaden anzurichten. Statt still abzutreten sagte Meuthen. Teile der Partei stünden seiner Meinung nach “nicht auf dem Boden der freiheitlich demokratischen Grundordnung”, “Ich sehe da ganz klar totalitäre Anklänge”. Gerade in der Coronapolitik habe die AfD etwas Sektenartiges entwickelt. Allenfalls als ostdeutsche Regionalpartei sehe er noch eine Zukunft für die Partei. Momentan sitzt er in einer Talkrunde und wirft mit Mist a la “freundliches Gesicht des Nationalsozialismus” um sich.

Werbung

Sein Mandat als Abgeordneter im Europaparlament in der Fraktion “Identität und Demokratie” will Meuthen behalten. AfD-Parteichef Jörg Meuthen ist am heutigen Freitag aus der AfD ausgetreten und hat damit auch seinen Parteivorsitz mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Das berichteten WDR, NDR und das ARD-Hauptstadtstudio.

Werbung

Der 60-Jährige will sich nach eigenen Angaben auch in Zukunft politisch betätigen und er sei dazu bereits in Gesprächen, wie es hieß. Mit wem er spricht, wollte er auf Anfrage nicht sagen. Dies werde sich in Kürze klären. Seit Donnerstag steht Meuthen auch politisch unter Druck: Wegen Ermittlungen in seiner Spendenaffäre soll im Europaparlament seine Immunität aufgehoben werden.

Nun ist der Spaltpilz also weg und vielleicht berappelt sich die AfD nun endlich einmal und demonstriert Geschlossenheit ohne irgend welche Flügelkämpfe. Dann würde ich den “gährigen Haufen” sogar wieder wählen. Es mangelt ja an anderen Alternativen. Jürgen Joost seine “Liberal Konservativen Reformer” kommen nicht aus dem Quark, aber vielleicht stärkt ja demnächst Herr Meuthen ihre Reihen.

Werbung

.

Über Gerald Fontaine 974 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön. Auch zu finden bei Publikum

1 Kommentar

  1. Werter Herr Meuthen,
    es ist sehr konsequent und richtig – Ihr Austritt aus der ARD. Übel
    nur, dass Sie nicht nur ausgetreten, sondern dabei auch unfair
    nachgetreten haben.
    Sie sollten, um Ihr wichtigtuerisches Ego zu befriedigen, bei der CDU
    Mitglied werden. Zu dieser Partei, die Deutschland in den Abgrund
    gesteuert hat, passen Sie.
    Doch infolge Ihres Austritts wird nun Erika Steinbach dafür in der AfD
    eintreten. Ausgezeichnet!
    Nach Lucke, Petry und Ihnen, hat die AfD jetzt wieder die Chance mit
    Gauland und Weidel und anderen wieder neu und – hoffentlich wie im Osten
    von Deutschland – erfolgreich durchzustarten.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ulrich Dittmann / 29.01.2022

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.