Wie werden wir 2021 wählen – im schönen Deutsch-Michl-Land?

Ulrich H. Dittman - ein neuer Autor auf invalidenturm...

Bei welcher Partei sollten wir sinnvoller Weise 2021 unser Wahlkreuzchen malen?

Vorab: Es geht nicht darum, was der Einzelne mit heißem Herzen möchte (z.b. mehr Natur, mehr Arbeitsplätze, mehr mehr mehr… etc.), sondern darum, bei den kommenden Wahlen endlich die verkrusteten Strukturen der etablierten, gleichgeschalteten Parteienlandschaft einer CDU/CSU/SPD/FDP/GRÜNE/LINKE-Fraktion aufzubrechen. Keine der vorgenannten Parteien ist wählbar. Also (auch) nicht die “Gutmensch-Parteien” der „Grünen“, oder Linken, die mit dem selbstaufgesetzten Heiligenschein. Aber auch nicht eine sogenannte „Tierschutzpartei“, die schizophrener Weise mit „Kinder-Hüpfburgen“ muslimische Asylanten freudig begrüßt, die die grauenhafte „Kultur“ des betäubungslosen Schächtens von Tieren im Gepäck tragen.- https://www.tierschutzpartei.de/ein-fluechtlingscamp-vor-der-haustuer-was-nun/

Seit Jahrzehnten werden wir mit Polit-Absichtserklärungen vollgedröhnt. Manche Organisationen machen sich vor den Wahlen gar noch die Mühe dazu einige auserwählte(!) Parteien (die ungeliebte AfD wird oft erst gar nicht erwähnt ) zu verschiedenen Themen zu befragen und erstellen dann einen „Wahlkompass“.

Naiver geht´s wirklich nicht mehr. Wir können uns doch nicht an wohlfeilem Polit-Geschwafel orientieren! Aussagekraft hat ALLEIN was in der VERGANGENHEIT von den Parteien GETAN wurde, welche gute TATEN für die Bevölkerung VOLLBRACHT wurden.

Absichtserklärungen, selbst Parteiprogramme, sind für die Katz, man setzt sich doch einfach darüber hinweg. Selbst das Grundgesetz wird nach Belieben negiert. Bei ALLEN Altparteien sieht es seit VIELEN Jahren übelst aus, unabhängig was ihnen zuvor salbungsvoll aus dem Mund gefallen ist.

Das eigene Volk verlottert. Siehe (geschönte) Hartz4- und Arbeitslosenzahlen. Kleinrentner müssen Pfandflaschen aus dem Müll klauben, damit sie finanziell über die Runden kommen – obwohl sie das ganze Leben lang hart gearbeitet haben. Zu beklagen ist eine heruntergefahrene Krankenversorgung, das finanzielle Elend in den Pflegeheimen, die einheimischen Obdachlosen auf unseren maroden Straßen, etc. Viele übelste Missstände schreien im eigenen Land danach, beseitigt zu werden.

Doch man sieht sich verpflichtet mit Fass-ohne-Boden-Plänen, mit ESM – „Rettungsplänen“ Europa zu „retten“, oder Asylantenfluten „Germany All-Inclusive“ zu bieten – ohne Rücksicht auf die hier lebenden Ureinwohner die von Terror und Verwüstung in Deutschland heimgesucht werden – wie in einem unregierten Bananenstaat. Wer halb Afrika aufnimmt, rettet nicht Afrika, sondern wird selbst Afrika. Wer aber aufmuckt, den Götzen „Multi-Kulti“ als Gralshüter der Globalisierung nicht artig und öffentlich anbetet – wird mit dem Nazi-Vorwurf niedergeknüppelt und auf den fährt letztlich das staatlich installierte Damoklesschwert des StGB § 130 (Volksverhetzung) hernieder.

Die Masse der Naiv-Michl-Menschen glaubt eben leider, was aus dem TV flackert, indoktrinierend aus dem Radio brabbelt, od. schwarz auf weiß eine gleichgeschaltete Presse auf´s Papier geschmiert wurde, dies sei die vom Himmel gefallene Wahrheit. Man erkennt nicht, WILL(!) oft nicht erkennen, dass das Staatsfernsehen (durch GEZ-Zwangseinzug finanziert!), oder eine Systempresse nur papageienhaft nach Hofberichterstattermanier, die volksverdummende Kunde der etablierten Parteien dem braven Bürger um die Ohren gibt – gigantische Volksverdummung betreibt.

Siehe: https://wolodja51.wordpress.com/2015/07/22/dumm-duemmer-deutsch/ (Erstabdruck 2015)

Das Problem: Solange der gut dressierte Michl unbelehrbar, wie unter Hypnose, sein Wahlkreuzchen immer wieder bei den Establishment-Parteien malt – so sehr die bekannte Politikerclique dem einfachen Volk auch immer wieder in den Hintern tritt – haben diese “Volksvertreter” doch überhaupt keinen Grund, eine andere und bessere Politik zu machen!

Und der Mainstream, die Presseleute sind vielfach wie Affen, die die Gesten ihrer Herren, der Politiker, oder Lobbyisten artig nachäffen. Und da sind eben Pegida und AfD ritualmäßig „böse“ – hingegen SPD-Pack-Gabriel und Grünen-Mischpoke-Özdemir, oder die „CDU-Wir schaffen das“-Merkel, die Deutschland ausmergelt – in der Öffentlichkeit unerklärlicher Weise irgendwie doch immer noch als „edel und gut“ firmieren. Das alles wird Deutsch-Michl, dem Zahlochsen der EU, aller Welt, doch so beständig vorgegaukelt, schlicht eingebläut. Dann muss das alles wohl auch so sein???

Oder vielleicht doch nicht?

Wer das nicht so sieht, erhält eben als Ultima-Ratio-Totschlag-Argument die Nazi-Keule über den Schädel. Begriffe wie “Verschwörungstheoretiker”, oder “Antisemit” gehören automatisch bei solchen Schimpftiraden dazu. Man brennt ihm das Kainsmal eines verruchten, verdammenswerten „Rechten“ auf die Stirn. So wird Michel und Micheline schon parieren.

Basta.

Dafür sorgen massenweise dienstbereite Presse-Schreiberlinge und TV-Schönredner, die das Volk verdummen – und letztlich eine omnipotente Juristenschar, die sich nur zu willig als Wadenbeißer der Staatsgewalt betätigt.

Still und unterwürfig, gut dressiert wie ein Knecht mit zusammengebissenen Zähnen, im Schraubstock der „politischen Korrektheit“ gefangen, zu radikaler Toleranz verdammt, ächzt Deutsch-Michl-Land so ergeben vor sich hin.

Man hat verinnerlicht ” The whole world first – Germany last” und suhlt sich in “ewiger Schuld”, wie uns vom Juden Michel Friedman, dem ehemaligen Vizepräsident des ZJD im Rheinischer Merkur vom 16.11.1985 oktroyiert: “Versöhnung ist ein absolut sinnloser Begriff.(…) Den Erben des judenmordenden Staates kommt gar nichts anders zu, als die schwere historische Verantwortung auf sich zu nehmen, generationenlang, für immer.”

Das ganze Elend ist nicht irgendwo im herrschenden System versteckt – sondern das heutige System ist der Fehler!

Zurück zur Ausgangsfrage – wen, oder welche Partei sollen wir also sinnvollerweise künftig wählen? Es bietet sich in diesen Zeiten nur eine Lösung an:

Taktisch und pragmatisch wählen, alle persönlichen und ideologischen Wunschträume zurückstellen.

D.h. alle kleinen Parteien die ein Mauerblümchendasein fristen Tierschutz-, Familien-, Rentner-, Hüpf-Partei und was es da noch alles gibt, NICHT zu wählen. Mögen sie uns noch so sympathisch sein. Wie z.B. die “Freien Wähler” die ich auf Landtagsebene persönlich sehr schätze, die aber auf Bundesebene zu schwach sind. Das Wählen von Parteien die chancenlos sind, Anträge einzubringen, nicht Mitentscheiden können, ist unklug – um es zurückhaltend auszudrücken.

Solche Stimmen sind letztlich leider verloren, bewirken nichts.

Es gilt das verdammte bestehende System unserer heutigen „Elitepolitiker“ abzuschaffen, die von unseren Steuern fettgemästet in ihren politischen Elfenbeintürmen thronen!

Es gilt alle Kräfte, alle Wahlstimmen zu bündeln! Diesem Ziel sind alle Sympathien oder Antipathien unterzuordnen!

Eine einzige politische Alternative, eine Lösung ist in Sicht: Die „Alternative für Deutschland“. Gegen die oben angeführten Missstände agiert die demokratisch legitimierte AfD mit allen Kräften – und wird deshalb natürlich von den Establishment-Parteien übelst bekämpft. Man sieht seine Pfründe schwinden!

Die AfD ist realistisch gesehen z.Zt. die einzige Partei, die in der Lage ist, den jetzigen Polit-Koryphäen der Unfähigkeit – die uns Jahrzehnte(!) drangsaliert, ja schlicht terrorisiert, haben – wirksam Paroli zu bieten. Man muss ihr nicht in jedem Programmpunkt zustimmen, sie auch nicht zwingend mögen – sollte dieser “Deutschlandschutzpartei” aber unbedingt eine Chance geben!

Aus Gründen wie oben ansatzweise aufgeführt.

Denn es ist die einzige ALTERNATIVE, die einzige Oppositionspartei, die dem CDU-Merkel-Regime und ihren Vasallen von CSU/SPD/LINKE/GRÜNE/FDP noch etwas Widerstand leisten kann.

Wer eine andere Alternative als die AfD, eine ähnlich potente Oppositionspartei kennt, sollte sie auch benennen können!

Wir sind die Arbeitgeber der Politiker, die von unseren Steuergeldern fürstlich entlohnt, abgehoben im Elfenbeinturm residieren! Entlassen wir doch endlich unsere unfähigen – oder gar bewusst das Volk terrorisierenden – Polit-Angestellten!

Vox populi, vox dei!

————————–

„Wer mit 20 kein Weltverbesserer ist, hat kein Herz.

Und wer mit 40 kein Realist ist, hat keinen Verstand“

So ist es.

Und ich bin mittlerweile keine 20 mehr! U.H.D.


Dieser Beitrag erschien zuerst auf fischundfleisch.com  Wie werden wir 2021 wählen – im schönen Deutsch-Michl-Land? – von Ulrich H. Dittmann | fisch+fleisch (fischundfleisch.com)

.

2 Kommentare

  1. Danke für die Übernahme des Beitrages auf invalidenturm.eu 🙂
    Es sind ja viele interessante Artikel auf dieser Internet-Präsenz zu finden!
    Beste Grüße!
    U.D.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.