Glaubwürdigkeit der Bundesregierung erschüttert

ArmyAmber (CC0), Pixabay

Merkel sagt Deutschland müsse 10.000 Menschen aus Afghanistan evakuieren. Zur selben Zeit teilt die Bundesregierung den Afghanen in den Safehouses in Kabul mit, dass sie nicht mehr gerettet werden können und die Taliban sie schon geortet haben…

“Verlassen Sie sofort das Safehouse! Die deutsche Regierung hat keine Möglichkeit mehr, Sie zu retten.”

Die Bundesregierung soll die Rettung von “Ortskräften” weitgehend aufgegeben haben. Damit besteht für Tausende Menschen, die in der Vergangenheit für die Bundeswehr in Afghanistan gearbeitet haben, kaum noch Hoffnung vor den Taliban gerettet zu werden. Das ZDF-Magazin “frontal” hat mit einem afghanischen Übersetzer in Kabul gesprochen, der mehrere Jahre für die deutsche Bundeswehr in Masar-i-Scharif tätig war. Er habe Montag Nachmittag einen Anruf erhalten. Demnach würde die Bundesregierung ihm nicht mehr bei der Ausreise aus Afghanistan helfen. Der afghanische Übersetzer sagte im “frontal”-Interview außerdem, er bedauere zutiefst, für die deutsche Bundeswehr gearbeitet zu haben, meldet focus.

Nun, wenn er seine Schandtat angemessen bereut und zum wahren Glauben findet, wird er das ganze vielleicht überleben. Ich würde empfehlen Frauen und Mädchen ganz fix einzutüten und wegzusperren. Den Rest sollte er dann vertrauensvoll mit den neuen Herren besprechen. Die Scharia ist ja auslegbar. Die Bundeswehr dürfte allerdings in Zukunft erhebliche Probleme bekommen Hilfskräfte anzuwerben.

Zeitgleich erzählte Angela Merkel am Montag ihren CDU-Parteikollegen einen vom Pferd: Deutschland müsse bis zu 10.000 Menschen aus Afghanistan evakuieren, sagte die Bundeskanzlerin laut Parteiquellen vor Parteikollegen. Dazu würden 2.500 afghanische Hilfskräfte sowie Menschenrechtsaktivisten, Anwälte und andere gehören, die die Regierung gefährdet sieht, wenn sie nach der Besetzung Kabuls durch die Taliban im Land bleiben, berichtet Reuters.

Jawoll, das nenne ich einen würdigen und ehrenvollen Abschied der Bundeswehr von ihren Hilfskräften und Afghanistan. Die blöden Afghanen, die den deutschen Versprechungen geglaubt haben sind doch selbst schuld. Oder so. Der erste “Rettungsflug” erreichte Kabul nicht. Der zweite “Rettungsflug” rettete SIEBEN Menschen aus Kabul, berichtete Bild. Ja so ein Transportflugzeug A-400M ist platzmäßig arg beschränkt, oder die anderen hatten keinen gültigen Coronatest.

screenshot gab

Die deutsche Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer erklärte, dass die Zeit gefehlt habe, um mehr Personen retten zu können. Die Maschine war nur 40 Minuten am Boden. “Wir hatten nur ganz wenig Zeit und deswegen haben wir nur die mitgenommen, die jetzt wirklich auch vor Ort waren.” Ja, der ganze Flugplatz war voller Menschen, aber die standen leider nicht auf der mit deutscher Gründlichkeit geschriebenen Liste der Zusteigeberechtigten. Dazu fällt mir nix mehr ein. Eine Globemaster der Amis mit ähnlicher Platzkapazität hat es übrigens geschafft ~620 Leute mitzunehmen.

AKK will nun 600 Soldaten schicken, um die Evakuierung abzusichern. Wie denn? Der Flughafen wurde von außen durch die Taliban abgesperrt. Ausländer werden sicherlich durchgelassen, aber die sogenannten Ortskräfte dürften wohl im Regen stehen.

Versteht mich bitte nicht falsch, ich halte nichts von Millionen afghanischer Wirtschaftsmigranten in Europa. Sie sind einfach gesellschaftlich nicht kompatibel und der nicht kompatible Teil muss umgehend abgeschoben werden. Ein Bevölkerungsanteil von zur Zeit 0,6% Afghanen schafft wohl 8% der schweren Straftaten in Deutschland. Aber bei den “Ortskräften” sind ja wohl eine besondere Verpflichtung der Bundesrepublik und auch ein Grund für politisches Asyl gegeben. Oder wollen Sie erleben, was die Anwendung der Scharia für die “Ortskräfte” bedeutet Herr Maas? Also Herr Maas, ab in die Spur und fleißig mit den Taliban verhandeln. Nehmen Sie Steinmeier mit, der mag Mullahs.

.

Über Gerald Fontaine 606 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.