Der Kirschexperte und andere Gartenabenteuer

Dr. Kirschtod bei der Arbeit...

Vor 15 Jahren hatte Norbi bei Praktiker eine Süßkirsche gekauft und gepflanzt, die dann winzige saure Früchte trug. Diese musste nun weichen, um am gleichen Standort nun endlich eine Süßkirsche einzupflanzen. Gesagt getan. Norbi bestellte also bei Otto einen Süßkirschenbaum, eine Sauerkirsche und eine Pflaume. Er und Geneck buddelten fürstliche Löcher und pflanzten am 29.04. die Bäume. Auch Amelia half mit.

Es ist vollbracht, der Kirschbaum von “Otto find ich gut” ist gepflanzt.

Ich hörte Lobeshymnen über die schöne Süßkirsche von “Otto find ich gut” (für fürstliche 36€) und wie toll der Baum verpackt war. Allerdings wirkte auf mich der Süßkirschbaum ziemlich dürr, aber nach einigen Wochen schob er zaghaft 5 Blättchen raus. Nun sind weitere 3 Wochen vergangen, die Blätter sind verdorrt, obwohl Norbi täglich fleißig gewässert hat. Auch die Sauerkirsche schwächelt. Nur der Pflaume geht es gut.

Auch ich habe mit meiner Baumwahl etwas ins Klo gegriffen. Kaufland hatte Obstbäume auf 6,99€ gesenkt und da habe ich halt einen Apfel und eine Birne eingepackt. Dem Apfel geht es gut, aber die Birne hat die Blätter voll rote Flecke. Vermutlich Birnengitterrost, obwohl bei unserer Birne die Blätter nicht ganz mit Befallsbildern im Internet übereinstimmen. Woher? Keine Ahnung, Wacholder haben wir nicht im Garten. Nun habe ich die Wahl: entweder ich schmeiße 15€ für ein Fungizid namens COMPO Duaxo Universal Pilz-frei raus, oder die Birne wird wohl abnippeln… 

Alles geht zur Schnecke, oder so

Tja, wenn alte Säcke Bäume pflanzen, damit Kinder was zum Naschen finden. Auch mein Plan eine Gurke anzusiedeln schlug fehl. Die Schnecken fraßen mit großem Vergnügen binnen einer Nacht die zwei Gurkenpflanzen komplett auf. Auch in den ausgesäten Melonen haben sie gewütet. Noch gelingt es mir wenigstens 3 Pflanzen mit übergestülpten Gläsern zu verteidigen, aber was wird werden, wenn die Pflanzen größer werden? Na ja, ich kann noch Kürbisse anbauen und auch einige Kräuter säen, vielleicht stehen da die Schnecken nicht so drauf. Dumm ist dann nur, dass auch Kinder nicht sonderlich begeistert sein dürften…

Norbi wirft allabendlich mit Salz um sich. Seinen Braunkappenanbau im Mörteleimer verteidigt er momentan ziemlich erfolglos mit Glasscheiben, Kaffeepulver und Salz. Es sind zwar in einem der 2 Kübel zahlreich irgend welche Pilze aufgetaucht, aber wie Braunkappen sehen die nicht aus. Den Schnecken schmecken sie trotzdem. Bei meinen Limonenpilzen hat sich noch nichts getan. Allerdings wäre auch frühestens im Herbst damit zu rechnen. Hoffentlich hat dann der Igel richtig Appetit auf Schnecken.

 

 

.

Über Gerald Fontaine 613 Artikel
In Anlehnung an Annalenas Lebenslauf: Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön.

2 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.