Sleepy Joe eine gute Wahl? – zur Wiedervorlage…

screenshot Biden+Harris

23.01.21 – Es geht schon los – US Truppen marschieren in Syrien einEin großer US-Militärkonvoi sei am Donnerstag in den Nordosten Syriens eingedrungen, berichtet die staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA unter Berufung auf Quellen vor Ort. Dem Bericht zufolge umfasste der Konvoi etwa 40 Lastwagen und gepanzerte Fahrzeuge und wurde von Hubschraubern begleitet. 

Toll, erst 2 Tage im Amt und schon werden die Wünsche der Rüstungsindustrie erfüllt. Sehr bald werden einige False-Flag-Missionen in Syrien umgesetzt werden, die die Präsenz islamistischer Terroristen wieder stärken wird, woraufhin die Präsenz der US-Truppen ebenfalls gesteigert wird. Ja, Joe Biden ist wahrlich wieder ein US-Präsident dem man den Friedensnobelpreis verleihen wird.

24.1. Sleepy Joe legt nach: China veraergert-USA schicken Flugzeugtraeger ins suedchinesische Meer.

Auch Afghanistan liegt auf Eis. Der vollständige Abzug der US-Truppen aus Afghanistan ist ungewiss und damit der gesamte Friedensprozess. Die neue US-Regierung werde das Abkommen mit den Taliban, das Ende Februar vergangenen Jahres in Doha unterzeichnet wurde, auf den Prüfstand stellen, teilt die Pressestelle des Weißen Hauses in Washington auf ihrer Internetseite mit. Mitte Januar, noch unter US-Präsident Donald Trump, war die Zahl der US-Soldatinnen und Soldaten am Hindukusch auf 2.500 reduziert worden. Bis April müssten nach der Vereinbarung von Doha alle US-Soldaten das Land verlassen…

29.01.2021

Die US-Regierung hat drei Kriegsschiffe ins Schwarze Meer geschickt. Russland reagierte mit der Verlegung eines Küstenabwehrsystems auf die Krim. Die Spannungen zwischen Moskau und Washington steigen.

09.02.2021

via twitter

25.02.2021

https://www.defense.gov/Newsroom/Releases/Release/Article/2516518/us-conducts-defensive-precision-strike/

U.S. führt defensiven Präzisionsangriff durch

Feb. 25, 2021


(Verantwortlich: Pentagon-Pressesprecher John Kirby)

„Auf Anweisung von Präsident Biden haben die US-Streitkräfte heute Abend Luftangriffe gegen Infrastrukturen durchgeführt, die von militanten Gruppen im Osten Syriens genutzt werden, die vom Iran unterstützt werden. Diese Angriffe wurden als Reaktion auf die jüngsten Angriffe auf amerikanisches und Koalitionspersonal im Irak sowie auf die anhaltende Bedrohung dieses Personals autorisiert. Insbesondere zerstörten die Angriffe mehrere Einrichtungen an einem Grenzkontrollpunkt, der von mehreren vom Iran unterstützten militanten Gruppen genutzt wird, darunter Kait’ib Hisbollah (KH) und Kait’ib Sayyid al-Shuhada (KSS).

Diese verhältnismäßige militärische Antwort wurde zusammen mit diplomatischen Maßnahmen durchgeführt, einschließlich Konsultationen mit den Partnern der Koalition. Die Operation sendet eine unmissverständliche Botschaft: Präsident Biden wird handeln, um amerikanisches und Koalitionspersonal zu schützen. Gleichzeitig haben wir in einer bewussten Art und Weise gehandelt, die darauf abzielt, die Gesamtsituation sowohl im Osten Syriens als auch im Irak zu deeskalieren.“

26.02.21

US Angriff auf Syrien. Geschwurbel bei der Bundespressekonferenz. Wir haben von einem Angriff auf irannahe Milizen gesprochen, was interessiert uns, dass das in Syrien geschah…

4.3.21

Nach den Trump-Jahren der Konfrontation bemüht sich US-Präsident Biden um Reparatur und Aufbau von Partnerschaften in der Welt…

…und vom Iran über Russland, Europa und Lateinamerika hat er sich tatsächlich bemüht, unter seinem Vorgänger Donald Trump entstandene Spannungen zu entschärfen…. 

dpa – 4.3.2021

Ja, Reparatur und Aufbau von Partnerschaften in der Welt, ich sehe es ganz deutlich liebe dpa. Joe Biden ist eindeutig die bessere Wahl, gut dass alle Trump zum Teufel gewünscht haben. Weiß Biden eigentlich was er tut? Auf mich wirkt er ziemlich verwirrt.

Aber Joe weiter so. Jetzt kommt endlich wieder Stabilität und Partnerschaft nach Syrien und unsere Dauergäste bleiben uns erhalten. Hau drauf Joe! Dass die bösen irannahen Milizen in Syrien den IS bekämpften spielt bei defensiven Vergeltungsschlägen mit Präzisionswaffen keine Rolle, die treffen eh immer die richtigen. Verkauft wurde der Beschuss als Vergeltung für Raketenangriffe auf US-Soldaten im Irak, hinter denen pro-iranische Milizen stecken könnten.

Dann erstmal schnell den Irak reparieren und den Iran nach der Trump Eskalation trösten plattmachen, im Sommer ist dann Europa weitgehend coronafrei und da könnte man doch ein wenig bei der Krim und im Donbass stänkern Spannungen entschärfen gehen…

Natürlich gäbe es auch noch eine Aufgabe beim Ölverschmutzer Libyen, Israels Küste bekleckern geht gar nicht. Na mal sehen, welche Reihenfolge der künftige Friedensnobelpreisträger wählt.

3.3.21

USA verhängen im Fall Nawalny (weil das ist ein ganz guter) Sanktionen gegen Russland. Donald Trump verzichtete auf derartige Strafmaßnahmen gegen Moskau. US-Präsident Joe Biden schlägt nun einen anderen Kurs ein, natürlich in enger Abstimmung mit Europa, denn auch Europa weiß genau: Nawalny ist ein guter, das findet auch Heiko Maas. Der hat sich aber bei Julian Assange überhaupt nicht ins Zeug gelegt, Christian Lindner auch nicht. Die EU ebenfalls nicht. Zumindest macht die EU bei den Russland-Sanktionen für Nawalny dem Guten mit. 

wird bestimmt fortgesetzt…

Apropos Nawalny: Vom 6. bis zum 9. Juli 2921 fand eine Tagung der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) statt, bei der der Jahresbericht der Organisation präsentiert wurde. Er enthält schwarz auf weiß die Bestätigung dafür, dass die Bundesregierung bei der angeblichen Vergiftung von Nawalny gelogen hat. OPCW-Bericht deckt deutsche Lügen im Fall der angeblichen Vergiftung von Nawalny auf | Anti-Spiegel 

07.03.2021

SÜDWEST ASIEN (7. März 2021) – Ein Paar von US-Luftwaffe B-52H “Stratofortresses” flog heute eine multinationale Patrouillenmission durch den Nahen Osten, um Aggressionen abzuschrecken und Partner und Verbündete des Engagements des US-Militärs für die Sicherheit in der Region zu beruhigen. Mehrere Partnerstaaten und Kampfflugzeuge der US-Luftwaffe begleiteten die US-Bomber während des Fluges an verschiedenen Punkten, darunter Israel, Saudi-Arabien und Katar. Dies war der vierte Bombereinsatz im Nahen Osten in diesem Jahr.

08.03.2021

US-Verteidigungsminister Lloyd Austin wollte in einem Interview mit ABC News zwar nicht sagen, wer hinter dem kürzlichen (Mittwoch) Raketenangriff auf den Luftwaffenstützpunkt Ain al-Asad in der irakischen Provinz Anbar steckt. 10 Raketen schlugen ein und töteten einen zivilen US-Mitarbeiter. Doch seine Augen seien auf den Iran gerichtet. Die USA würden wieder zuschlagen, “zu einer Zeit und an einem Ort unserer Wahl”

.

Über Gerald Fontaine 558 Artikel
Gerald wurde in Zittau geboren. Er studierte zunächst an der Polytechnischen Oberschule 10 Jahre lang den glorreichen Sieg der Oktoberrevolution und die Vorzüge der Diktatur des Proletariats...... steckbrief-fuer-das-publikum Ja, das isses. Informatiker mit polnisch zuerkanntem Doktortitel, sozial engagiert, Journalist, Politiker, Jurist, Wirtschaftskapitän. Wählt mich! Ich hab die Haare schön.

2 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.