#Covid19 – droht die 2. Welle?

Screenshot Twitter

Ich meine nein. Der Mainstream und das RKI berichten zwar von einem Anstieg der Infektionen, mittlerweile sollen täglich mehr als 1.200 Neuinfizierte hinzukommen. Auch im Landkreis Görlitz geht es wieder aufwärts. Aber Fakt ist eben auch, dass die Anzahl der Tests zwischen Mitte Juni (326.000 pro Woche) und jetzt (573.000) nahezu verdoppelt wurde. Auch räumte der Gesundheitsminister Spahn ein, dass ca.1-2% der Tests falsch positiv verlaufen. Deshalb ist ein Vergleich der absoluten Fallzahlen irreführend. Ein Prozent sind nämlich schon mal rund 2.500 falsch positive mehr pro Woche als im Juni.

Richtig ist, dass einige Urlauber Corona erneut wieder ins Land gebracht haben und Vorsicht angebracht ist.  Allerdings sollten alle gut überlegen, ob eine Maskenpflicht im Unterricht wirklich sinnvoll ist. Die negativen Nebeneffekte überwiegen meiner Ansicht. Besser wäre stichprobenartig und häufig zu testen. Im übrigen habe ich vor den Sommerferien viele Kinder und Jugendliche nach dem Unterricht in Parks und anderen Treffpunkten dicht an dicht und ohne Maske gesehen. Was soll also die Maske in der Schule bringen?

Ein Schulleiter aus Rathenow sah das ähnlich und er verfasste folgenden Elternbrief:

Wie sich sicher alle denken können, wurde der aufmüpfige Brandenburger Schulleiter umgehend suspendiert.

Als bislang einziges Bundesland verordnete NRW seinen Schülern zum Schuljahresbeginn am vergangenen Mittwoch eine Maskenpflicht ab Klasse 5 selbst im Unterricht. Irre. Aber Armin Laschet sieht das anders: “Wir müssen gerade in diesen Tagen besonders vorsichtig sein. Die Zahlen mahnen uns, die Pandemie ist längst noch nicht vorbei.” Einige Eltern klagen, man darf gespannt sein, wie die Gerichte das ganze beurteilen. Ich halte das ganze für politischen Aktionismus ohne Sinn und Verstand.

Im übrigen ist laut Berufsgenossenschaft ein Masken tragen bei Masken ohne Auslassventil für maximal 75 Minuten zulässig, danach ist eine mindestens 30 Minütige Pause ohne Maske erforderlich. Aber bei der Berufsgenossenschaft ging es nicht um Kinder, die wohl zäher sind als Erwachsene, oder so. Übrigens, demnächst in eurem Garten:

.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.