Die Auftragsarbeit des Herrn Wuu

(c) Rolph Rune - modifiziert von offler

Irgendwann im Frühherbst 2019

Heute ist ein wichtiger Tag. Im Kanzleramt sitzen die Experten zusammen, um eine Lösung für das “Klima- und Rentenproblem” zu besprechen. Auch Herr Wuu ist eingeladen. Herrn Wuu´s Lösungsansatz ist allerdings gewagt. Ach ihr kennt Herrn Wuu nicht? Das ist auch besser so. Wäre es anders, müsste man glatt für einen Unfall sorgen.

Herr Wuu hat nun folgenden Vorschlag zu machen: XX XXXXXXXX XXXXX XXXXX, XXX XXX XXXXXX XXXX XXX XXXXXX XXXXXXX. Die Begründug ist ganz einfach. Alte Menschen belasten das Rentensystem am meisten und außerdem verursachen sie die höchsten Pflege und Krankenkassenkosten. Aber Herr Wuu hat die Lösung und Jens Spahn ist interessiert. Das würde das Problem mit dem Pflegenotstand nachhaltig beseitigen, wenn niemand mehr so intensiv gepflegt werden müsste.

Auch der dicke Peter ist begeistert. Deutschland schafft so locker die Klimaziele. Er wird seine Lösung in einem Feldversuch Ende 2019 demonstrieren, verspricht Herr Wuu der interessierten Expertenrunde. Der dicke Peter nickt und fragt, “aber wo soll der Feldversuch stattfinden? Könnten wir dafür nicht China nehmen, die chinesische Wirtschaft läuft uns langsam davon, seit wir unsere Energiebasis und die Automobilindustrie zerschlagen.” Herr Wuu ist einverstanden.

Ende November breche ich auf

Mit diesen Worten verlässt Herr Wuu die Expertenrunde und wurde seitdem nicht mehr gesehen. Allerdings deutet alles darauf hin, dass Herr Wuu nach China in die Hubei Provinz reiste, und in der Stadt Wuhan eine Probe seines Produktes auf einem Tiermarkt verteilt hat. Das Kanzleramt hat jedenfalls die Beraterkosten des Herrn Wuu schon überwiesen.

.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.