Neue Abenteuer mit Windows 10

Windows 10 versüßt den 3. Advent – eine Weihnachtsgeschichte

Am 3. Advent war es soweit: mein Bildschirm wurde blau und mein Freund der Breitmaulfrosch (das ist das traurige Smiley auf dem Windows 10 Bluescreen) verkündete “Auf dem PC ist ein Problem aufgetreten…”. Nach dem Neustart des Rechners erfuhr ich, daß Updates installiert werden. Danach wieder ein freundlicher Gruß vom Breitmaulfrosch. Der nächste Neustart war dann nicht mehr möglich: Bootmgr fehlt.

Na gut, dachte ich und habe den PC ausgeschaltet. Als ich Stunden später erneut startete, war von Bootmgr fehlt keine Spur. Windows 10 versuchte wieder zu starten, allerdings habe ich diesen Startbersuch nach einer Stunde warten abgebrochen. Nach dem Abbruch hatte ich wieder Bootmgr fehlt.

Also habe ich zur Windows DVD gegriffen und mit der Starthilfe versucht das Problem zu beheben… – Pustekuchen.

Die vermutliche Ursache war eine ältere, nicht als Systemplatte verwendete, 2. SATA Festplatte, welche gelegentlich im Bios verschwand und das aktuellste Windows 10 Update…

Windows ließ sich zunächst aus einem aktuellen Image der Systempartition auf das ursprünglich als 2.Platte konfigurierte Laufwerk wiederherstellen. Eine Wiederherstellung auf die 1.Platte war nicht möglich. Nach Wiederherstellung schien alles zunächst normal zu laufen (2 Stunden) – bis der Rechner plötzlich anfing träge zu reagieren, und nach einiger Zeit erschien wieder mein Freund der Breitmaulfrosch.

Um das Problem grundsätzlich zu lösen, habe ich nun die ursprüglch 2. SATA Platte entfernt und eine SSD eingebaut, danach habe ich einen clean install duchgeführt. Nun scheint alles wieder stabil zu laufen. Allerdings weiß ich nicht sicher ob Platte 2 die tatsächliche Ursache war, weder SMART noch diverse Plattendiagnosen haben Fehler ausgewiesen…

Update: Gerade hat er mich wieder begrüßt, mein Freund der Breitmaulfrosch, nach dem Neustart wurden Updates ausgeführt…

 

 

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.